ZOHD Nano Talon 860mm (Banggood) mit Gyro

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#41
Wer hat den Talon den aktiv im Einsatz? Erfahrungen?
 

Ralf Dol

Neuer Benutzer
#42
Hallo Brandtaucher,

ich habe den Nano Talon im Einsatz.
Fliegt gut das Teil, macht einen riesen Spass.
Ich bin ihn schon bei Böen bis 25 km/h geflogen > kein Problem.
Der Gyro funktioniert super.
Ist bei Wind etwas zappelig durch den Gyro, bedingt durch die Größe.

Viele Grüße
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#43
Wie ist das Startverhalten? Wie genau kriegst Du ihn in die Luft? Austariert gem. angegebenem Schwerpunkt oder eher kopf- oder hecklastig?

Welchen Lipo nimmst Du (w/ Abfluggewicht)?

Danke für die Infos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf Dol

Neuer Benutzer
#44
Der Schwerpunkt ist etwas nasenlastig mit einer Runcam2 auf der Nase.
Als Lipo ist ein 1300er drin, sehr weit hinten. 600g Abfluggewicht.
Starten geht absolut easy aus der Hand.
Ich habe mir deshalb auch noch den Orbit gegönnt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

brm

Erfahrener Benutzer
#45
habe meinen heute zum ersten mal in die luft geworfen.
mit einer 1300mah batterie und einer runcam eagle mit immersionrc vtx.

der vorgegebene cog ist gut - leicht kopflastig.

habe den eingebauten stabi da gelassen wo er war - er fliegt soweit gut damit.
war mit den greifvögeln am hang bin ohne gas oben geblieben :)
wennn man wieder gas gibt und langsam unterwegs ist kippt das modell nach rechts.
zweimal gemacht - zweimal passiert.
nicht schlimm wenn man es weiss.

habe noch nie ein modell geflogen, dass beim sart so gut aus der hand geht.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#46
Kippt es nach rechts trotz Stabilisierung?


Gesendet von unterwegs ...
 

brm

Erfahrener Benutzer
#47
ja, gas ganz weg - gleiten - und dann wieder gas geben.
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
#48
Kann ich nicht bestätigen, dass Modell mit Stabi und Stock-Motor/Servos fliegt auch beim Gasgeben geradeaus. Aber es kann durchaus sein, dass die Ruder, speziell die Querruder, nicht einwandfrei laufen bzw. im Flug nicht ganz zurückgestellt werden, wenn man den Knüppel loslässt. Teilweise "hakt" da die Mechanik, das Rudergestänge hat etwas Spiel o.ä. Das muss man sich einfach mal genau ansehen.

Weiterhin muss die Stabi-Platine auch akkurat eingeklebt sein, sprich, wenn diese nur minimal in eine Richtung gekippt ist, kommt es zu solchen "Problemen". Da muss man halt "mechanisch" nachtrimmen. Schau Dir das bitte mal genau an. Hilfreich dafür sind kleine Wasserwaagen / Libellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

brm

Erfahrener Benutzer
#49
ich schon - auf dem tisch gibt der stabi bei gasänderung von null an kurz höhe.
d.h. der vodel schmiert über rechts leicht ab ...

vom easyglider mit fc könntest du mal ein paar bilder machen.
das thema kommt als nächstes - bin aber noch nicht sicher wie ich den
fc da platzieren will.
auf die bilder freue ich mich auf jeden fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

brm

Erfahrener Benutzer
#50
war in der region nürnberg - mit flieger.
geflogen bin ich diesmal nur mit 1600'er akku.
den schwerpunkt hatte ich diesmal auf der hinteren markierung des cog punktes.
keinerlei probleme mit dem stabi.
beim einsatz vom 1300'er akku hatte ich den schwerpunkt etwas weiter vorne.

der stabi hat die gleiche macke wie die opensource sw cleanfllight.
bei zero throttle gibt es keine pid stabilisierung mehr.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#51
Hat schon mal jemand den ZOHD Mini Talon mit eingebauter Elektronik mit 2S oder mit 4S betrieben?


Gesendet von unterwegs ...
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#52
Das Wegkippen nach rechts hatte ich selbst auch. Er ist dann in eine Abwärtsspirale gegangen, aus der ich nicht mehr rauskam. Da das 2 Mal passiert ist, liegt er nun rum ich ich weiß nicht, was ich nun tun soll. Eine Idee ist, das Leitwerk hinten nur für das Höhenruder zu nehmen und den freien Servo für das Querruder zu nutzen, wo bisher nur ein Servo werkelt. Als FC dann iNav.

Was meint Ihr? Sonstige Erfahrungen?
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#53
Hier ein Video, dass die Auswirkung von der Yaw-Verwendung zeigt:


Kommentar: The CG envelope is tiny on this little plane. I had the same problem. It was okay while cruising, but once you pulled it back and slowed it down, it would wing over. I moved the balance forward about 8mm and it now flies like a dream. I would experiment there before I did anything else. Weight could be a problem also. I am running stock setup with only a simple FPV setup so your situation could be very different.


Hier noch einer:


Kommentar: Nice work. It's good to know it's not just me. I've had this happen to me 3 times now and it's cost me a camera each time. I fly the NT at low altitude and just haven't had enough time to react appropriately. Every time it was the result of using the rudder and even on the last "test" when I was expecting it, I still couldn't recover.


Und dann gibt es noch die Servorückstellprobleme, von denen ich auch eines habe:

 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben