Betrieb EagleTree OSD-Pro (mit eLoggerV3)

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#21
Prima, dann kommen wir ja so langsam voran. :)

Hab die 7.77 vorhin auch eingespielt. Logger ist danach auf v5.63, OSD auf 1.36.

Mikro funktioniert nun auch!
Wichtig: Ext. Audio-Volume auf "1"! Bei höheren Werten ist sonst nur Rauschen zu hören.

Daß man die OSD-Menüs nun über den PC einstellen kann, macht es einfacher. Für die Tonausgabe von Mikro und Vario müssen nämlich noch folgende Werte geändert werden:
Audio-Menü:
-Mute Voice Alerts: No
-Alert Volume: 2
-Mute Vario: No
-Vario Vol: 1
-Mute ext. Audio: No
-Ext. Audio Vol: 1
 

BlueAngel

Erfahrener Benutzer
#22
7.78 ist heraußen und hat bei mir endlich das Problem mit den Fehlermeldungen seit 7.74 gelöst.

Ich hatte bei mir versehentlich auch Mute ext. Audio auf YES und wunderte mich warum ich keinen Ton hatte. *lol*

Muss ich nur mehr mein GPS Problem lösen und dann kann ich endlich einen richtigen Testflug mit dem Equipement machen.

Mein GPS hat nämlich nur Empfang, wenn ich was metallisches darunter lege oder auch in der Hand halte.
 

okke dillen

Erfahrener Benutzer
#23
BlueAngel hat gesagt.:
...Mein GPS hat nämlich nur Empfang, wenn ich was metallisches darunter lege oder auch in der Hand halte.
evtl ein masseverbindungsproblem? das ist ja sonderbar!
 

mr..speed

Erfahrener Benutzer
#25
Ich habe jetzt mein osd pro mit 7.77 cfg koennen, hatte einfach einen anderen jungfraeulichen PC genommen, irgendwie ist vielleicht etwas von den alten Versionen haengen geblieben.
Mit 7.78 habe ich Probleme mit dem power display, nimmt nicht meine parameter.
Mit dem kleinen GPS habe ich auch noch ein Problem, habe aber auch mal festgestellt, dass der logger daten empfangen hatte obwohl er sagte 0 Satelliten.
 
#26
Hi zusammen
Hat mittlerweile mal einer die Return to Home Funktion getestet?
Ich warte noch auf Helimenschs Übersetzung der Beschreibung bevor ich mich da ran traue.
Geht das ganze nur über Seite, Höhe und Motordrossel oder muss die Rollachse (Querruder) noch irgendwie stabilisiert werden?
Das würde ich schon gerne einprogramieren als sicherheit auf Knopfdruck, falls mir mal einer mit einer 2,4GHz-Anlage in meine Videobrille funkt und ich im Schnee stehe.
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#27
Übersetzung ist in den letzten Zügen bzw. muß nur noch in Form gebracht werden!
Evtl. morgen abend draußen ... pünktlich zum Wochenende wär das dann.

Für RTH müssen einige Parameter eingestellt und auch erflogen werden. Statt Seitenruder empfehlen die den Anschluß der Querruder für die Drehung. Stabi mit einzubinden ist gut, hat aber auch seine Tücken (auch dazu wurde ein Abschnitt in der Anleitung spendiert).
Was die Sache aber noch vereinfacht, ist die Verwendung eines RC-Empfängers mit Failsafe und einzeln definierbaren Servostellungen im Problemfall. Das Modell selbst sollte zumindest um die Querachse eine gewisse Eigenstabilität aufweisen. ES bietet sich evtl. etwas mehr als der TS an, usw.

Ist aber auch ne recht komplexe Sache - muß man schon dazu sagen!
(War auch nicht ganz einfach, auf Deutsch für manche Punkte eine korrekte und trotzdem verständliche Übersetzung hinzubekommen.)
Hab das wohl so geschrieben bzw. aus der Anleitung vorgetragen, will die RTH-Funktion aber selber (erstmal) nicht nutzen. :shy:

Mario
 
#28
Hallo Mario
Ich erwarte die Übersetzung schon sehnsüchtig und bin dir sehr, sehr Dankbar dafür.
Damit ich endlich mal mehr Information von der Sache aufnehmen kann.
Das RTH will ich mir als Sicherung einbauen falls jemand einen 2,4 GHZ Sender einschaltet.
Bin schon auf dem Sprung zum Flugplatz um ein paar Landeanflüge mit Brille zu üben, weil es heute Morgen absolut windstill ist.
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#29
Norri,

super wenn Du RTH ausprobierst. Gib uns doch hier auch Deine Erkenntnisse durch.

Evtl. ist das ja eine Sache, die für den kompletten RC-Flugmodellbau mal ein sinnvolles Zusatzfeature darstellt. Schließlich kann ja jedes Modell aufgrund von Empfangsproblemen mal außer Kontrolle geraten. So etwas zeigt nur mal wieder, daß wir FPVler uns da eben mehr Gedanken machen. Muß man ja auch mal erwähnen!

... und es irgendwann geschrieben steht: "Wieder eine Innovation aus dem FPV-Sektor ...!

;) Mario
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#30
So,

Übersetzung ist fertig! Mußte nur gerade feststellen, daß bei 600 k Dateigröße hier Ende ist!

Fehler beim Hinzufügen des Attachments
Die angehängte Datei ist zu groß. Die maximal zulässige Größe für diesen Dateityp beträgt 600 Kilobyte.
Wird in Kürze also bei Sebastian im Support-Bereich zum Download liegen.
Wer sie vorher haben möchte, schickt mir ne PM/Mail.

(@Norri: Dir sende ich die gleich noch zu)

Mario
 
#32
Hi Mario
Top Arbeit alles super verständlich geschrieben.
Mit der RTH Funktion muss man sich aber noch tiefer beschäftigen.
 

BlueAngel

Erfahrener Benutzer
#33
Bei meinem heutigen Flug mit dem Pro OSD und dem Easystar testete ich kurz die RTH Funktion.
Außer eine Todesspirale hatte ich keinen Erfolg.
Es war jedoch auch relativ viel Wind und somit musste man so auch schon steuern damit er nicht abschmierte.

CPD4 wird auf jeden Fall eingebaut und dann sollte es vielleicht besser gehen.
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#34
Letzter Stand:
-Application 7.78 ist nun released
-7.81 wär ne neue Beta.
(http://www.eagletreesystems.com/Support/apps.htm)
-Anleitung jetzt v2.23
(-> Neuer Menüpunkt für RTH: Nach dem Eintrimmen des Modells kann man
nun die neuen Servo-Nullstellungen nochmal neu einlernen, ohne gleich
das kompl. Assistenzprogramm laufen zu lassen.)

Mario
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#35
Und nochwas ...
... im Supportbereich von Sebastians Shop liegt jetzt die Deutsche Übersetzung der OSD Pro Anleitung:
http://www.immersionsflug.de/support/anleitungen/Anleitung_OSDPRO_DE.pdf
(Aktuell v2.23)

Habe die nochmal überarbeitet - solltet ihr noch Fehler etc. finden, gebt mir das bitte noch durch.
(Hab da nämlich so lange reingekuckt, daß sich inzw. eine gewisse "Betriebsblindheit" eingestellt hat :D)

Damit das etwas auffällt - hier auch als eigene Antwort geschrieben.

Mario
 

Helimensch

Erfahrener Benutzer
#36
... da wären wir aktuell also bei v7.84 angekommen.

Neu ist aber - meine ich zumindest - eine History-Liste der letzten Versionen:
http://www.eagletreesystems.com/Support/revision.htm

Mario
 

BlueAngel

Erfahrener Benutzer
#37
ah, toll endlich mein Headspeed Problem gelöst.

History gibts schon sehr lange.

Neu ist eher dieser thread bei rcgroups bei dem man subscriben kann damit man informiert wird wenn es eine neue Software gibt:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1077183

Ist aber in letzter Zeit auch nicht mehr aktuell.
 
#38
Hallo Stefan,
du hast die RTH funktion getestet.
Ich habe mir den Co-Pilot 2 zugelegt, weil ich die RTH-Funktion nutzen will. Er funktioniert für sich alleine im Cularis super.
Leider ist die Hauptbeschreibung wieder nur in Englisch. Weisst du vielleicht, wo ich die komplette beschreibung in deutsch bekomme? Für eine Info bin ich sehr dankbar.
Leider bekomme ich in der Simulatorfunktion die RTH- Funktion nicht aktiviert.
Ich vermute mal, dass ich in einem Untermenü etwas falsch eingestellt habe. Aber wo?
Habe den COP2 wieder abgeklemmt, weil das OSD für sich alleine zuerst einmal richtig laufen soll.
Für hilfreiche Tipps bin ich sehr dankbar.
 

BlueAngel

Erfahrener Benutzer
#39
Hallo Norbert,

freut mich, dass der Co-Pilot 2 funktioniert.
Anleitung, keine Ahnung, habe nur eine deutsche Anleitung vom CPD4, damals von Parkflieger.de.
Aber die bringt dir wahrscheinlich beim neuen Co-Pilot 2 nicht viel.

Co-Pilot 2 kannst du ansich dran hängen lassen, weil du eh einfach nur die Empfindlichkeit auf 0% stellen musst und er nicht zwischenfunkt.

RTH funktioniert bei mir derzeit noch ohne CPD4 fast besser also ohne, liegt aber an den zu schwachen Werten, weil der CPD4 so stark stabilisiert.
Muss hier noch viel testen.

bezüglich RTH habe ich folgenden Trick angwendet:
aus dem OSD Pro thread bei rcgroups:
Set the throttle end points to 100/100 and the idle down to 39% on switch C.
Then when you go to the servo display page you will see that the throttle stick
will go from the top line to the bottom line.
Flip switch C with the throttle all the way down and the throttle
will go past the top line (negative throttle position)

now go the F/S page and select the throttle channel.
put the throttle stick all the way down and flip switch C
(setting the throttle to 139 negative) and use this position as the failsafe...

now when you do the safety mode wizard, it will trigger on a -139 throttle position,
either when the radio is turned off (failsafe) or when you flip switch C with the throttle stick
all the way down.
dont forget to turn off end point calibration on your ESC like reckless bill mentioned.


I use this method as well and like it.
A couple of additional points to remember if you are doing this (and if your receiver supports failsafes):

* It's best to set the OSD to only check 1 failsafe channel.
That way if you happen to have some elevator or rudder trim dialed in,
it won't prevent RTH from invoking when you flip the switch.

* If your ESC supports auto calibration or auto end point adjustment you might want to disable it.
With auto end point adjustment turned on, when the ESC sees the throttle go to the lower than 0 value,
it will recalibrate itself to use that value as the new minimum throttle setting.
Then, when you flip the switch off, even if you set the throttle stick all of the way down,
you will probably find that the motor is still spinning because your original "zero" throttle
value is now above what the ESC believes is the minimum value.
Kurzbeschreibung in deutsch von mir: *g*

1. In der Funke einen Schalter programmieren, der den Gaswert unterhalb 0% senkt. (wie man die Endwerte vergrößert hätte)
2. Failsafe des Gaskanals am Empfänger auf diesen Wert setzen
3. Im OSD Pro unter den Safetysettings bei Failsafe auf: 1FS Channel einstellen
4. unter den Safetysettings auf RTH einstellen
5. Safety Wizzard durchführen
testen - fertig

Somit kann man bei eingeschalteter Funke die RTH ganz einfach ein uns aus schalten ohne dabei in den RTH Test Modus zu wechseln müssen, oder die Funke ausschalten müssen.
Einfach Schalter umlegen und im Display erscheint Failsafe und RTH.

funktioniert super bei mir.
 
#40
Hi Stefan
Mein blöder Multiplexregler nimmt diese minus 120 % als neuen 0-Wert und beim Zurückschalten auf -100 läuft mein Motor.
Ich habe mal volles Tiefentuder gegeben und das im Failsafe abgespeichert.
Das funktioniert einwandfrei, ich gebe voll tiefe und es schaltet auf RTH nur leider dauert es ca. 1 Sekunde bis das Ruder wieder in die Normalstellung geht und in der Realität würde sich mein Flieger mit großer Geschwindigkeit der Erde nähern wenn er nicht schon eingeschlagen wäre.
Ich muss mir da was anderes einfallen lassen.
Das mit dem Menü gefällt mir auch nicht.
Das zusammenspiel mit dem OSD und dem Co-Pilot 2 ist auch sicherlich noch nicht in trockenen Tüchern, und bedarf noch einigen Tests.
Dann habe ich die Vermutung wenn man dann einmal alles richtig Eingestellt hat und beim nächsten Versuch sind die Bedingungen geändert haben (zB. Wind) dann passt wieder nichts von den ganzen Einstellungen.
Ich habe mittlerweile die Vermutung man investiert viel Zeit ins Einstellen und es bleibt immernoch ein Tanz auf dem Hochseil wo man runterfallen kann.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben