Betrieb EagleTree OSD-Pro (mit eLoggerV3)

#61
Hi speed...
Danke für die Antwort.
Dass Elevon ein Delta-Mischer ist, weiß ich aber wie unterscheidet das RTH zwischen SR/HR und QR/HR Steuerung?
Es gibt doch nur die Auswahl Standard und Elevon.
Aber ich werde es dann wohl doch mal mit SR und HR versuchen, damit ich die Butterfly wieder nutzen kann ;)

...was den RX angeht, das kann er...

Danke
Carsten
 

mr..speed

Erfahrener Benutzer
#62
Telefisch hat gesagt.:
Dass Elevon ein Delta-Mischer ist, weiß ich aber wie unterscheidet das RTH zwischen SR/HR und QR/HR Steuerung?
Es gibt doch nur die Auswahl Standard und Elevon.
Aber ich werde es dann wohl doch mal mit SR und HR versuchen, damit ich die Butterfly wieder nutzen kann ;)
In dem du beim setup die entsprechenden Steuerknueppel bewegst und ET die Servo channels checked.
Bezgl. stall, bis in 2 Monaten wird es auch eine Erweiterung von ET geben, da kannst du dann die CP2 (Autopilot/Stabilisierung) Sensoren anschliessen was den Flieger viel stabiler machen muesste.
 

Hühnerpuster

Erfahrener Benutzer
#63
Windows-Software 5.31
ELogger 5.70
OSD Pro 1.64

Die Windows-Software zeigt etwas ruckelig an im Live-Mode.

Bis jetzt keine Kamera oder Tx angeschlossen; das folgt noch.
 

moritzz06

Erfahrener Benutzer
#64
Hi,
Ich hab jetzt auch ein Eagle Tree OSD. Einziger Sensor ist das GPS Modul.

Weiß jemand ob und wie man die Höhen und Geschwindigkeitsleitern nicht für alle Seiten einstellen kann?

Gruß,
moritzz
 
#65
Hallo Moritz,
ja kann man.
Du kannst bei jeder Option eigentlich einen Haken setzen der besagt "auf jeder Seite anzeigen"

Oder irre ich mich?
Ich hab bei mir die beiden auf allen seiten ^^
Aber eigentlich sollte das funktionieren.
Das ist die Checkbox unter der Auswahl wo Du Mann oder Frau als Stimme wählen kannst.

Gruss Carsten
 

Heling

Erfahrener Benutzer
#66
Ich dachte, die "Ladders" können nur angezeigt werden, wenn der barometrische Höhenmesser dran ist. Zumindest war es bei mir so.
Ich habe jetzt noch den Speedsensor nachgekauft, weil meine große Kiste im Landeanflug das richtige Midesttempo halten muss (35km/h) Mit dem GPS bekomme ich nur Schätzwerte.
Gruß Micha
 
#67
Hi Micha...
Di Ladders gehen auch bei GPS und man sagte mir, dass sogar Vario-Ansage mit GPS funktioniert.
Was das Mindesttempo angeht hast Du keine Schätzwerte sondern Geschwindigkeit über Grund.
Beim Landen ist aber die Geschwindigkeit in der Luft wichtig, was ja bei Gegenwind deutlich weniger über Grund bedeutet.
Desegen brauchst Du dann das Pitotrohr

Wenn nur Eagltree endlich das EagleEyes liefern könnte...
 

moritzz06

Erfahrener Benutzer
#68
Also die Laddern gehen auch mit GPS.

Ich kann ja die Laddern gar nicht in dem Menü auswählen wo ich den ganzen Rest anpasse, sondern das mach ich ja im On-Screen-Menu. Und da gibt es nur Yes und No.
Ich würde mir aber gerne eine vollständige Seite (mit Laddern), eine mit dem notwendigsten (ohne Laddern) und eine leere (OSD aus) machen. Aber scheinbar kann man die nur ein oder aus schalten und dann sind 3 OSD seiten sinnlos...

Den Unterschied zwischen echtem Speed und GPS Speed hab ich nicht ganz verstanden. Wenn ich fliege bewege ich mich doch mit einer gewissen Geschwindigkeit über den Boden. Und der Gegenwind der bremst mich halt. Oder wo ist der Unterschied?

Kann ich mit dem OSD Pro auch den künstlichen Horizont nutzen? Es gibt ja die Möglichkeit den zu aktivieren, aber ich hab noch kein Video gesehen mit künstlichem Horizont.
Oder brauch ich dazu einen Co-Pilot?

Gruß,
moritzz
 

Heling

Erfahrener Benutzer
#69
Hallo Moritz,

das GPS zeigt immer die Geschwindigkeit über Grund an. Das nutzt mir wenig, wenn ich z.B. 20km/h Rückenwind habe. Wenn ich da auf 35kmh im Landeanflug runtergehen würde, hätte ich nur noch 15km/h und abschmieren wäre die Folge.
Die Höhenmessung ist bei GPS bekanntermaßen ungenau und sprunghaft. Selbst due guten Garmingeräte, z.B. Oregon, haben einen zusätzlichen barometrischen Höhenmesser eingebaut, um verlässliche Werte zu haben.
Für den HDI habe ich vom CDP 4 nur den Sensor verbaut, da ich den CP II für die Regelung habe und noch niemand eine Anbauanleitung herausgebracht hat.

Gruß
Micha
 

moritzz06

Erfahrener Benutzer
#70
Ah jetzt ist es klar. Es geht um die Eigengeschwindigkeit. Also bei 20km/h Rückenwind müsste das GPS 55km/h anzeigen, richtig?

Jetzt scheint das Wetter langsam besser zu werden, dann kann ich das OSD mal testen...

Gruß,
moritzz
 

charlies911

Erfahrener Benutzer
#71
Moin,
ich muss da mal eine Frage fragen.

Hat schon mal jemand das Phänomen gehabt, dass die Höhe obwohl das Flugzeug auf dem Boden liegt stetig mehr wird ? Wir sprechen hier von einer Steigerung von ca. 1 Meter alle 4-7 Sekunden. Das Modell wird dabei kein Stück bewegt und die Höhe wandert wirklich kontinuirlich. Nach dem resetten der Homeposition hab ich das bis über 60 Meter hochlaufen lassen und es hörte nicht auf. Erneutes resetten der Homeposition änderte auch nichts. HDOP lag bei 0,8 und 9 Satelliten. Also super Empfang. Die Position des fliegers blieb dabei immer gleich. Also die Distanz zur Homeposition blieb gleich. Nur die Höhe stieg forlaufend.
Vorhergehend war folgendes Ereignis.
Erst ein normaler gut funktionierender FPV Flug mit funktionierender Eagle Eyes Station/Tracker. Nach dem Akkuwechsel hab ich dann den "Set maximum HDOP" von 99 auf 10 geändert.
Und dann fing das Übel an. GPS Fix funktionierte einwandfrei. Gestartet und nach relativ kurzer Zeit funktionierte das Antennentracking nicht mehr. Die Antenne hat überall hin gezeigt, nur nicht dahin, wo das Flugzeug war. Dann gelandet und dann auch festgestellt, das die Höhe überhaupt nicht passt. GPS Homeposition reettet und dann obiges Phänomen der steigenden Höhe festgestellt.
Ich wollte danach den maximum HDOP wieder auf 99 stellen, ging aber nicht. Maximalwert ist aufmal nur noch 50. Hab dann gedacht das ich das im Eagle PC Programm wieder auf 99 stellen kann, doch auf mal ist der Maximalwert da nur noch 50.
Ich habe den Wert auf 50 stehen lassen und bin am nächsten Tag in den Garten gegangen um zu gucken, ob die Höhe wieder steigt. Phänomen war aber dann weg.
Das kann doch nur ein Rechenfehler im Eagle OSD/Logger sein der da auftrat, oder ?

Hat so etwas schon mal jemand beobachtet ??
 

Heling

Erfahrener Benutzer
#72
Das solltest du mal im neudeutschen Thread von Bilba berichten.(http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1016981) Vielleicht gibt es da einen summierenden Rundungsfehler.

Vielleicht standest du nur auf einer unterirdischen Laolawelle :)

Gruß
Micha
 

rc-jochen

Erfahrener Benutzer
#73
Hallo,
hätte jemand eine
kurzgefasste -schnell- inbetriebnahme- ANLEITUNG dafür ?

Es müsste doch möglich sein, sich für die erste Inbetriebnahme auf eine A4 Seite zusammengefasst, mit NUR dem UNBEDINGT wichtigem einigen zu können.
 

BlueAngel

Erfahrener Benutzer
#74
Lesen bildet.
die paar Seiten sollten kein Problem sein.
zudem es das ganze ja jetzt eh auch schon auf Deutsch gibt.
Erspart dir und uns *g* viele Fragen.
 

mr..speed

Erfahrener Benutzer
#75
rc-jochen hat gesagt.:
Hallo,
hätte jemand eine
kurzgefasste -schnell- inbetriebnahme- ANLEITUNG dafür ?

Es müsste doch möglich sein, sich für die erste Inbetriebnahme auf eine A4 Seite zusammengefasst, mit NUR dem UNBEDINGT wichtigem einigen zu können.
Glaube mir, die Anleitung wirst du nicht nur einmal lesen.
 

Heling

Erfahrener Benutzer
#76
rc-jochen hat gesagt.:
Hallo,
hätte jemand eine
kurzgefasste -schnell- inbetriebnahme- ANLEITUNG dafür ?

Es müsste doch möglich sein, sich für die erste Inbetriebnahme auf eine A4 Seite zusammengefasst, mit NUR dem UNBEDINGT wichtigem einigen zu können.
Wir bewegen uns mit unserem Hobby auf einem hohen technischen Niveau. Wir entwickeln indirekt durch unsere Community eine super Technik, die kommerziellen Drohnen nur im Preis für die Komponenten unterlegen ist. Wöchentlich ändern sich dadurch Firmwareversionen und alle paar Monate die Hardwarereleases. Da ist es nicht mehr mit einer Beschreibung auf einem A4-Blatt zu schaffen. Da rate ich zum gründlichen Einlesen, um sich eine gewisse Grundkenntniss anzueignen.

Gruß
Micha
 
#77
...und wenn mans verstanden hat, kann man zur Not auch am Platz mal Änderungen vornehmen...

Lies ruhig, es lohnt sich.
 

rc-jochen

Erfahrener Benutzer
#78
Das ist vollkommen richtig, habe mich ja auch schon fast komplett durchgearbeitet,
aber wenn wir mehr Modellflieger damit infizieren wollen,
(mehr User---> viel Nachfrage---> mehr Konkurrez und Angebot---> günstigere Preise----> und---> digitale Videotechnik mit fast so vielen Piloten am Platz wie mit unserer neuen 2,4GHz (Modell) Sendetechnik),

wenn wir also mehr Leute davon begeistern wollen,
sollten die Komponenten wenigstens vom Hersteller so konfiguriert ausgeliefert werden, das man den PC erst für weitergehende Einstellungen benötigt.
Wo ist das Problem zu sehen, wenn ich erwarte, das das OSD vorkonfiguriert mit zum Beispiel Entfernung , Höhe, Spannung und Pilotenstandort/ Rükkehrrichtung ist?
(und das selbsterkennend sobald das GPS dran ist?)

Das ein Antennentracking (zur Zeit) mehr erfordert ist mir schon klar.

Ich denke das FPV-fliegen ist den "Bastelschuhen" schon etwas entwachsen, da fehlt nicht mehr sehr viel, und es ist (villeicht) schon bald Plug and Play, wie wir so schön sagen.
Ich glaube, Ihr habt nicht so ganz verstanden gehabt was ich in meiner ursprünlichen Anfrage meinte.
Es geht mir nicht um eine auf eine A4 Seite gequetschte Komplettanleitung, sondern verglichen mit einer noch hochwertigeren als auch komplizierteren Spiegelreflex,
---> auf Programmautomatik stellen und Bilder machen,

und wenn ich Serienbilder mit bestimmten Belichtungszeiten und Blendenöffnungen will, muß ich , wie ihr richtigerweise sagt, etwas mehr lesen.
Derartige Kurzanleitungen gibt es inzwischen immer mehr,
Wäre doch hier bestimmt auch möglich, Oder?
 
#79
Ich wiederspreche Dir nur ungern (weil ich selbst auch gern erstmal was sehe) aber das OSD bezüglich Anzeige zu programmieren ist nun wirklich das kleinste.
Alle wirklich komplizierten / wichtigen Einstellungen sind Modellabhängig und Absolut nicht Default-fähig.
Die wirklichen Features des OSD sind ja nun mal nicht Anzeige von Höhe und Geschwindigkeit sondern RTH, Antennentracking etc. und das nunmal alles Hardwareabhängig.
Aber ich kann Dich beruhigen die letzte Beta-Version beinhaltet einen XML Export sodass man so eine Grundeinstellung einmal anfertigen könnte und dann ins OSD importieren könnte.

Dennoch macht es keinen Sinn alles einzubauen und per default los zu fliegen.
Das ist vergleichbar mit einer Software.
Ich habe selbst Programe geschrieben, die so speziell sind, dass ich mir mit ne kostenlosen Demo zwar hunderte Downloads auf die Fahne schreiben könnte aber ich muss davon ausgehen, dass der Standard-Demo-User das Programm anschließend zu 99% nicht kauft weil er damit einfach nix anfangen kann oder er es schlecht findet weil er nix versteht.

Ich würde an ETs Stelle nicht anders handeln als jetzt, da mit einer Default-Konfig mehr kaputt gemacht werden kann als dass die Käufer Freude am Produkt bekommen.

...meine Meinung.
 

charlies911

Erfahrener Benutzer
#80
Sehe ich ähnlich wie der Fisch.
Am Anfang dachte ich auch erst das es ja eine ganze Menge ist, was man da lesen und Einstellen muss. Aber wenn man das OSD erst mal hat und sich damit beschäftigt, ist es gar nicht mehr so schwer. Und mittlerweile gibt es eine super Anleitung, so dass man auch nicht mehr viel verkehrt machen kann. Das Argument möglichst viele Modellflieger infizieren zu wollen und das mit default-Einstellungen zu erreichen halte ich für falsch.
Eine Mikrowelle hat heute auch jeder und die kann man teilweise auch nicht ohne lesen der Betriebsanleitung anmachen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben