DIY Headtracker (Easy build, No drift, OpenSource)

MH74

Erfahrener Benutzer
#83
Hi MagicMax
Naja. Empfehlenswert ist das Projekt als kostengünstigere Alternative zu fertigen Trackern. Wer das basteln und rumprobieren nicht scheut, für den ist das was. mfischer70 und mir ging es hauptsächlich um die Drift. Es sollte kein ständiges Nullen nötig sein, wie bei manch fertigen Trackern. Trotz unserer Fehlschläge ein klares JA!
 

olex

Der Testpilot
#84
Der Tracker ist präziser als jeder FatShark Tracker den ich bisher benutzt habe (MIG und Trinity), hat keinen Drift und verweigert nicht den Dienst sobald man den Kopf mal zu schnell dreht. Dazu kostet er nur ein Bruchteil des "Originals". Von meiner Seite eine klare Empfehlung!

Für meine neue Dominator V2 habe ich auch kein Original-HT geholt, sondern die Fatshark-Modul-Version des DIY aus Lettland:



Habe zwar schon das Modul aber noch nicht die Brille selbst (schüttelt die Faust in Richtung DHL), konnte das also noch nicht testen. Wenn's soweit ist, werde ich umgehend berichten.
 

MotoCMP

Erfahrener Benutzer
#85
Zuletzt bearbeitet:

olex

Der Testpilot
#86
Ist das der hier? http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1761568

Ist das die einzigste möglichkeit den Tracker in die brille (FS Dominator)zu bekommen? nen Nano oder pro mini ist schon zu groß?
Das war der Vorgänger davon, der den ich habe ist die Weiterentwicklung - gibt's auch einen Post später im selben Thread.

In die Brille rein geht's nur so, ja. Normale Arduinos passen da nicht rein, kriegt man auch nicht intern verkabelt.
 

MotoCMP

Erfahrener Benutzer
#87

olex

Der Testpilot
#88
Ahh, ich dachte das war ein Einzelpost aus dem DIY HT Thread - der ist ewig lang. Verguckt.

Aber ja, genau dort habe ich meinen her.
 

MotoCMP

Erfahrener Benutzer
#89
Ok, berichte mal wenn du deine brille hast.

Gruß
 

Deepflights

Erfahrener Benutzer
#90
So, nun nochmal für alle MC32ler:
Heute konnte ich endlich den Headtracker fertigstellen, leider muss ich euch sagen, dass meiner ganz normal läuft....
Aber ich kann euch jetzt mit einem eigenen funktionierenden System weiterhelfen.
Also ich habe den Tracker ganz normal an die DSC Buchse angeschlossen.
Da der Sketch so geschrieben wurde das Kanal 6,7 und 8 angesteuert werden, müssen diese natürlich auch auf den SCHÜLER gelegt werden.
Legt man den definierten Lehrerschalter um, laufen die Servos auf neutral oder der vordefinierten Position.
Was für einen Klinkenstecker hast Du? einen Mono oder Stereostecker?

Einfach nur SAUGEIL, vielen vielen Dank dafür.
 
#91
Hi Deepflights,

ich verwende einen Stereostecker.
Habe den Tracker mittlerweile auch an meiner MC23 zum Laufen gebracht.
Habe festgestellt, daß sich der Tracker nur mit einem ca. 20cm USB Kabel am Stück kalibrieren lässt.
Mit einem "normalen" 1,5m USB Kabel bricht das Kalibrieren immer wieder ab.
Nach dem Kalibrieren liefen die Servos wie gewünscht (freu). Mehrer Tage später dann unregelmäßig.
Muss man den Tracker immer wieder neu klibrieren?
Wie ist das bei euch?
 

Deepflights

Erfahrener Benutzer
#92
Mein USB Kabel ist definitv länger und funktioniert, vielleicht ein Kontaktproblem?
Meine Kalibrierung (Axis) steht auch, allerdings sollte der Tracker beim Einschalten ruhig liegen um korrekt zu initialisieren.
Wie halt beim Heli auch ;)
 

Copterdude

Neuer Benutzer
#93
Hi @ll

Hab das gleiche Problem wie schon paar mal erwähnt.
Meine pan axe will nicht. Nach der Bewegung kehrt sie zur neutral stellung zurück.
Soweit ich weis muss ich den gyro für die axe umtrehen.
Ich weiß aber nicht wo.
Kann mir wer helfen?
 

Deepflights

Erfahrener Benutzer
#94
Das machst Du in der GUI, bei Servo (dort wo man Servowege und Mittelposition einstellen kann)
Unterhalb ist die Servoumkehrfunktion.
Wegen der Bewegung und wieder zurückkehren in die Neutralposition, ich habe da etwas gefunden, kann es aber erst heute Abend posten.
 

Haucki

Erfahrener Benutzer
#95
Deine Frage ist zwar schon etwas her, aber ich hatte zeitweise das gleiche Problem.
Bei mir war die Lösung ein wiederholtes sehr sauberes Kalibrieren. Die Rotationsmethode war bei mir erfolgreicher als die andere.
Jetzt funktioniert der Tracker traumhaft!
 
#96
Headtrackerfunktion bzw. Trainerport an die Traanis ein.- und ausschalten?

Hallo zusammen.
Wie die meisten von Euch sicher wissen gibt es den DIY-Tracker nun ja auch ohne Do it your self vom Hobbykönich für knapp über 20 Euro: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__61695__Quanum_3_Axis_No_Drift_Head_Tracker.html

Diesen hab ich nun seit gestern auch an meiner Brille am Laufen. Klappt nach dem Kalibrieren ganz wunderbar. Nach dem ich die Sache heute nun wieder benutzen wollte, waren die Achsen vertauscht bzw. vermischt. Nach einer erneuten Kalibrierung funzt es wieder. Ich hoffe der Tracker muss nicht immer wieder kalibriert werden, keine Lust das Laptop immer mitzuschleppen.......

Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Ich hätte die Trackerfunktion gerne an der Taranis ein und aus geschaltet. Aber mein Versuch die Trainerfunktionen mit 2-Stufen -Schalter SF ein.- und auszuschalten greift nicht.

egal wie der Schalter SF steht, der Tracker steuert das Pan & Tilt :(
Jemand eine Idee wie ich das realisieren kann?
schönen Abend noch,
Peter

Edit: das Hochladen des Screendumps aus openTX klappt nicht.... Schade
 
Zuletzt bearbeitet:

olex

Der Testpilot
#97
Anstatt der normalen Trainerfunktion die Headtracker-Achsen auf die nötigen Ausgänge per Mixer legen (als Quelle dann TR# für das entsprechende Kanal des Trackers) und SF als Schalter in den Mixern festlegen, dann sind die nur beim betätigten Schalter aktiv.
 
#98
Ich hab mir den headtracker in meine Skyzone V2 Google eingebaut. Da der interne HT einfach nur Drift hat.
Der DIY HT ist dabei voll integriert und benutzt den internen Stecker und Knopf zum zurück setzen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#99
Ich möchte euch mein aktuelles Projekt vorstellen:
2015-08-21 19.07.47.jpg
2015-08-21 19.08.00.jpg
Das blaue PCB ist zum Vergleich das von Hobbyking.

DIY Headtracker auf eine Platine, die in diverse Fatshark Brillen passt.
Außerdem ist direkt eine 3.5mm Klinkenbuchse verbaut, sodass man mit dem normalen Lehrer Schüler Kabel an Graupner und JR Anlagen gehen kann.

Veränderungen zum original Projekt:
- MPU6050 als Gyro und Beschleunigungssensor
- CP2104 als USB UART Bridge
- USB ESD Schutz IC
- 3.5mm Klinkenbuchse
- Taster integriert für Standalone
- PCB, das in Fatshark Brillen passt
- Jede Menge Widerstände als ESD Schutz und gegen Kurzschluss
- sauberes Layout um den Magnetfeldsensor (Hobbyking hält sich da nicht an das Reference Design)

Musste den Code etwas umschreiben. Geht aber schon ganz gut.
Verändern möchte ich noch, dass bei der Übertragung der Werte zur Kalibrierung ein Tiefpass drauf ist, sodass wenn man etwas zittert das weniger Einfluss auf die Kalibrierung hat.

Gruß Chris
 

olex

Der Testpilot
Nice. Die Idee mit der Buchse an dem Headtracker ist nett, wenn auch eigentlich überflüssig - gibt ja passende Kabel vom PS/2 Anschluss der Brille zu beliebigen Lehrer/Schüler-Buchsen.

Habe ja selbst den DIY HT in Fatshark-Format von SmartFPV, und kann bisher nur Positives berichten - funktioniert einwandfrei.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben