DJI Mavic soll am 27. September vorgestellt werden

GerdS

Erfahrener Benutzer
#41
Ich werde wohl auch meinen P2 mit GoPro durch den Mavic ersetzen. Das immer wieder geäußerte Argument mit den inkompatiblen Akkus zieht bei mir nicht, denn meine P2-Akkus sind teilweise über 30 Monate alt und werden mit je über 100 Zyklen auch nicht mehr ewig halten. Wenn man also nicht jede Kopter-Generation mitmacht, sondern abwartet bis sich eine Neuanschaffung auch wirklich auch durch den Mehrwert lohnt, kann man sich auch mit neuen Akkutypen anfreunden.

Gruß Gerd
 

sniggelz

Mavic2Pro-Schubser
#43
[video=youtube;sw4jDjYnR0U]https://www.youtube.com/watch?v=sw4jDjYnR0U[/video]

Da sieht mir die Videoqualität des Phantom 4 doch bissl besser aus...
 

careyer

DröhnOpaRähta
#44
Ja, das kommt dabei raus, wenn jemand ein Review macht, der das Handbuch nicht ansatzweise gelesen hat. Wäre schön gewesen, wenn er die Cam auch mal auf Unendlich fokussiert hätte statt auf 0,5m Fokusdistanz. *Facepalm*
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#45
Ja, das kommt dabei raus, wenn jemand ein Review macht, der das Handbuch nicht ansatzweise gelesen hat. Wäre schön gewesen, wenn er die Cam auch mal auf Unendlich fokussiert hätte statt auf 0,5m Fokusdistanz. *Facepalm*
https://www.youtube.com/watch?v=vV5WzjidBQY


Hier mal ein Testvideo von jemandem, der es kapiert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=1Tthf4guYCo


Fotovergleich Phantom 4 versus Mavic:

https://www.youtube.com/watch?v=kfKGXxHutts
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#48
Gibt es irgend eine möglichkeit das man das bild an die fatshark bekommt? Es muss doch irgendwie möglich sein
Du kannst beten. Vielleicht überträgt sich das Bild dann wie von Geisterhand ...

Mal ernsthaft: M.E. ist das konzeptionell gar nicht vorgesehen. Die Funke ist extra klein gebaut, als Ausgabegerät wird die Hardware des Handys mitgenutzt. Beim Phantom gab es die Möglichkeit, ein HDMI-Modul anzubauen. Das wird hier aber sicher nicht der Fall sein. In der neuen DJI-Brille wird die Empfangseinheit daher direkt eingebaut, auch um eine möglichst geringe Latenz zu haben.

Ferner: Eine Fatshark bzw. andere Brillen interessiert DJI nicht. Sie wollen auch in diesem Markt mitmischen und was stylisches anbieten und den Umsatz selber mitnehmen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man die Brille unter 500 Euro kriegen wird.

P.S.: Wie oben schon mal erwähnt, könnte ggf. die Litchi-App, die jetzt schon ein Bild für eine gewöhnliche VR-Brille erzeugen kann, dann ggf. auch für den Mavic funktioniert.

Beispiel für Phantom 3 hier:

https://www.youtube.com/watch?v=U_nEXrNqqsM
 
Zuletzt bearbeitet:
#49
Sehr schade. Aber finde die Brille von dji mehr als besch...
Ich meine die bauen einen kopter der extrem klein ist und dan bauen die so eine riiesige und hässliche Brille. Das entäuschtmich schon sehr.
Muss ich mal etwas suchen vieleicht gibt es eine app wo man das bild von handy spktten kann das man es zumindest in eine VR brille bekommt.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#50
Sehr schade. Aber finde die Brille von dji mehr als besch...
Ich meine die bauen einen kopter der extrem klein ist und dan bauen die so eine riiesige und hässliche Brille. Das entäuschtmich schon sehr.
Muss ich mal etwas suchen vieleicht gibt es eine app wo man das bild von handy spktten kann das man es zumindest in eine VR brille bekommt.
Na ja, bei einem geplanten Blickwinkel von 85 Grad und 2 verbauten HD-Displays wird es nicht viel kleiner gehen. Funktion bestimmt die Form. Vermutlich wid das Bilderlebnis auch ein Novum sein und alles bisher dagewesene in den Schatten stellen.



Übrigens hier gibt es eine tolle Zusammenfassung aller Details zum Copter und zur Brille:

http://visual-aerials.com/mavicpro.html
 
Zuletzt bearbeitet:

aargau

Erfahrener Benutzer
#51
Man könnte sicher wieder wie bei den Phantoms >3 auch ein Tablet mit HDMI Ausgang verwenden. Dazu müsste man halt das Tablet dann in den Hosensack oder auf einen Tisch legen...
Allerdings dürfte dabei die Verzögerung höher sein als mit der DJI Brille.

DJI ist halt leider wie Apple, eigentlich gute Geräte, dann aber zu nichts kompatibel um so die User noch mehr an sich zu binden. Wundern würde es mich nicht, wenn die Brille nicht mal ein HDMI in hat.. Man will ja schliesslich die eigene Funkmodule verkaufen.
Der Lightbridge nachfolger kommt dann bestimmt mit der Brille auch für eigenbau Copter ;-)
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#52
Man könnte sicher wieder wie bei den Phantoms >3 auch ein Tablet mit HDMI Ausgang verwenden. Dazu müsste man halt das Tablet dann in den Hosensack oder auf einen Tisch legen...
Allerdings dürfte dabei die Verzögerung höher sein als mit der DJI Brille.

DJI ist halt leider wie Apple, eigentlich gute Geräte, dann aber zu nichts kompatibel um so die User noch mehr an sich zu binden. Wundern würde es mich nicht, wenn die Brille nicht mal ein HDMI in hat.. Man will ja schliesslich die eigene Funkmodule verkaufen.
Der Lightbridge nachfolger kommt dann bestimmt mit der Brille auch für eigenbau Copter ;-)
Meiner Meinung nach wird es von DJI nichts mehr für den Eigenbau geben ...


Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
 
#53
Meiner Meinung nach wird es von DJI nichts mehr für den Eigenbau geben ...


Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
Es kommt noch eine neue FC heraus, mit Lightbridge oder OcuSync.
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2749692

Als Brille finde ich die Epson Moverio BT-300 sehr interessant. Die Steuereinheit ist im Prinzip ein Smartphon, so dass die GoApp darauf laufen wird.

http://www.slashgear.com/epson-move...one-an-augmented-reality-experience-09455480/

Viele Grüße,
Wilhelm
 

GerdS

Erfahrener Benutzer
#54
Also ich werde mich erst mal mit einer der Cardboard-Brillen für mein Nexus 6 begnügen bis die DJI-Brille verfügbar ist, dann sieht man weiter. Ein HDMI-Kabel zur FatShark würde mich definitiv genauso stören wie das USB-Kabel zur Cardboard-Brille, zumal die HDMI-Stecker jetzt nicht gerade die Robustesten sind.
Alleine schon die kabelfreie Verbindung spricht für die DJI-Brille.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Adapterbox zwischen USB und HDMI, basierend auf einem Raspberry PI oder ähnlichem. Auf dem kann man ja auch Android installieren und somit wohl auch die DJI GO App. Oder alternativ eine Minimal-App nur für Videoausgabe, basierend auf dem SDK von DJI schreiben.

Gruß Gerd
 

PyroM

Langsamflieger
#55
Gestern pre-ordered. Nummer 9xxx für Deutschland - mal sehen, wann er kommt.
Ich ***** DJI, ich hätte NIEMALS einen Phantom gekauft. Aber der kleine Mavic mit seiner (letztlich bewiesenen) guten Bildqualität und -stabilität haben mich echt angefixt. Schade ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

PyroM

Langsamflieger
#56
*** doppelpost?! ***
 

careyer

DröhnOpaRähta
#57
Grad in den DJI FAQs zum Mavic gelesen, dass man die Arme nur ca. 5000 mal klappen kann bis sie ausgelutscht sind. Wenn man jetzt Ein- & Ausklappen separat rechnet sind das 2500 Klappzyklen. Scheint mir nicht allzuviel zu sein, oder sehe ich das zu pessimistisch? Frage mich wieso man nicht ein mit Federn unterstütztes System designed hat was weitestgehend verschleißfrei ist?
 

PyroM

Langsamflieger
#59
2500 sind bei 3x pro Tag (ein- und ausklappen) gut 2 Jahre - jeden Tag 3x aus- ausklappen, zwei Jahre lang. Das halte ich für so einen Plastikbomber für vertretbar. Klar, ob's wirklich so ist oder der Kleine nach einem Jahr voll ausgelutscht ist, wird sich zeigen.
Ich habe im DJI Store mit Refresh Care gekauft - in den ersten 12 Monaten sollte ich für gesamt ca. 200,- Euro (119,- + 79,- Euro für den ersten Tausch) einen neuwertigen Mavic erhalten - mal sehen, ob's das braucht und dann auch klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben