hochwertige Knüppelaggregate für Taranis X9E

Hape1

Erfahrener Benutzer
#82
Hi FJH,

... ok, mit knapp 33 € Paar natürlich ne ganz andere Nummer als die X10/12 für € 85 Stk! Wenn ich mir die X9D Teile anschaue dann sind das die, oder: Link

1. Ich benötige beide Knüppel selbstneutralisierend. Das geht mit den Teilen? --> grad selbst gefunden: ja, geht
2. Ich habe jetzt einen 3 stufigen Knüppelschalter in einem Knüppelaggregat installiert, den hätte ich natürlich auch in den neuen Knüppeln. Geht das auch mit den X9D Teilen?
3. Durch den Distanzring kann sich das Abschleifen der erhabenen Schraubenaufnahme sparen, oder? Sonst hat das keinen Sinn?
4. Wenn ja, kann man den Ring käuflich erwerben, da habe ich nix gefunden?
5. Und, denkt Ihr das es sich lohnt die X9D-Teile anstatt der originalen X9E-Aggregate einzubauen?

VG
Hape
 
Zuletzt bearbeitet:
#83
Man müsste mal die Auflösung im Analog screen( Menue lang +6x Page vergleichen. Bei der X9D werden die Potis mit etwa 1450 Schritten aufgelöst. Die Hallsensoren habe ich wieder ausgebaut, leider habe ich nicht nachgeschaut, wie die auflösen. Der Windows Bordrechner kann die hex Zahlen subtrahieren und umrechnen, da muss man nix denken ;)

Gimbal.png
 

Peter Sturz

Isch bin Pälzer !!! - Gott sei Dank !!! 😇
#84
Hallo Hape,
hattest du diesen Efekt im Haus, oder aufm Flugplatz erlebt.
Im Wohnzimmer hatte ich das auch schon, fühlte sich aber am als wär der Prozessor der x9e irgentwie ausgelastet. War dann plötzlich wieder weg. Peter
 

Hape1

Erfahrener Benutzer
#85
... nein, das hat nix mit "Auslastung" zu tun --> ich halte die Wege der Knüppelkabelage über mehrere Steckverbindungen für nicht ideal und denke auch, das das der Auslöser für diese Fehlfunktion ist, wie ich sie beschrieben habe.

Wenn man sich die neueren Aggregate über Hallgeber anschaut, dann hat FrSky nur noch direkte Kabelverbindungen, denke das hat schon seinen Grund ...
 

schuerni

Erfahrener Benutzer
#86
Habe ich gemacht. Die M9 passen gut, sind Hall, laufen sauberst! und sind bei Alixpress binnen 2 Wochen da.
Bei Thingiverse gibts die Adapterringe zum Drucken, die schließen die Lücke zwischen Gehäuse und Knüppelaggregat.
Sag Bescheid wenn du 2 brauchst. Kann ich Dir drucken.
Die M9 passen mit allen Kabeln, Schrauben etc ohne weitere Änderungen in die X9E.
Nur muss dann in der Software „Horussticks“ aktiviert werden.
Gruß
 

wolepo

Erfahrener Benutzer
#88
Bei der Zusammenstellung der Softwareoptionen im Companion?
 

Peter Sturz

Isch bin Pälzer !!! - Gott sei Dank !!! 😇
#89
Habe ich gemacht. Die M9 passen gut, sind Hall, laufen sauberst! und sind bei Alixpress binnen 2 Wochen da.
Bei Thingiverse gibts die Adapterringe zum Drucken, die schließen die Lücke zwischen Gehäuse und Knüppelaggregat.
Sag Bescheid wenn du 2 brauchst. Kann ich Dir drucken.
Die M9 passen mit allen Kabeln, Schrauben etc ohne weitere Änderungen in die X9E.
Nur muss dann in der Software „Horussticks“ aktiviert werden.
Gruß
Meine Potis sind jetzt nach meinem Umbau auch jeweils direkt am Board angeschlossen, laufen einwandfrei und die Mitte passt perfekt. Potis sind mir schon lieber als Hallsensoren, man merkt wenn sie altern und Ersatz kostet nur ein paar Euros.
Wenn sich ein Hallsensor im Flug, von einer zur anderen Sekunde verabschiedet, hast du keine Chance.
Peter
 

Hape1

Erfahrener Benutzer
#91
Habe ich gemacht. Die M9 passen gut, sind Hall, laufen sauberst! und sind bei Alixpress binnen 2 Wochen da.
Bei Thingiverse gibts die Adapterringe zum Drucken, die schließen die Lücke zwischen Gehäuse und Knüppelaggregat.
Sag Bescheid wenn du 2 brauchst. Kann ich Dir drucken.
Die M9 passen mit allen Kabeln, Schrauben etc ohne weitere Änderungen in die X9E.
Nur muss dann in der Software „Horussticks“ aktiviert werden.
Gruß
... danke für Dein Angebot! Klingt verlockend! Weißt Du zufällig auch, ob man einen Knüppelschalter auf die M9 bauen kann? --> den habe ich jetzt nämlich auf einem Standard-Aggregat der X9E montiert ...
 

Hape1

Erfahrener Benutzer
#92
Moin,

ich hole den Thread noch mal nach oben: Ich habe bis dato nix getauscht, nun ist das Problem plötzlich wieder da. Hätte mich fast meinen Segler gekostet, also, es muss nun getauscht werden:

Ich nehme also an, dass man die Software (habe aktuell OTX 2.2.2, dabei möchte ich auch erstmal bleiben) neu laden, dann aber für die neuen Sticks.

1. Mir ist nicht klar: Bleiben die bisherigen Modelleinstellungen erhalten?

2. Könnte mir jemand freundlicherweise den Weg, was zu tun ist, um die neuen M9-Gimbals in die Software einzubinden, beschreiben?

Vielen Dank.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
#93
Deine Modelleinstellungen bleiben erhalten. In Companion gibt es für die Hallknüppel eine Option, die du aktivieren musst. Dann neuer Download von OTx, flashen, Sticks und Potis neu kalibrieren - fertig.
 

Hape1

Erfahrener Benutzer
#94
Danke!

1. Ändert sich an dem von Dir beschriebenen Weg etwas, wenn man von OTx 2.2.2 direkt auf die aktuelle 2.2.4 wechselt?

2. An der Datenstruktur ändert sich doch zwischen den beiden Ständen auch nix? (so wie beim Wechsel von 2.1.9 auf 2.2.2)
 
Zuletzt bearbeitet:

FJH

Erfahrener Benutzer
#95
Ändert sich nichts von 2.2.2 auf 2.2.4. Du musst nur den Versionsfile auf der sd-Karte entweder ersetzen oder editieren, sonst bekommst du eine Versions-Fehlermeldung.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
#97
Hi, hab jetzt hier kurz mitgelesen. Dabei ist mir der Beitrag von Peter Sturz (#89) aufgefallen. Hat schon mal irgenwer Probleme mit einem Ausfall der Hallsensoren gehabt oder worauf begründet sich die Aussage? Ich dachte immer Hallsensoren wären die bessere Alternative ?
Jürgen
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
#98
Hallsensoren unterliegen im Gegensatz zu Potis keinem mechanischem Verschleiß. Elektronisch können sie dennoch ausfallen. Dann liefern sie schlagartig kein Signal mehr. Ein Poti ist da "stabiler", da kratzt es ggf. etwas bzw. das Signal ist nicht ganz linear. Den Verschleiß merkt man dann frühzeitig und kann wechseln. Praktisch ist die Ausfallwahrscheinlichkeit der gesamten Elektronik aber höher als die eines Sensorausfalls.
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
#99
Warum soll ein Hallsensor ausfallanfälliger sein als irgendein anderes elektronisches Bauteil im Sender?
Elektronik hat die hat größte Ausfallwahrscheinlichkeit als Neuteil, nach kurzer Zeit geht sie dann sehr stark zurück (ähnlich invertierter e-Funktion). Wenn der Sender ein paar Wochenenden Betrieb hinter sich hat, wird die Elektronik (außer Display und Akku) statistisch sehr lange halten.
Bei mechanischen Teilen wie den Potis ist es umgekehrt, prima als Neuteil und dann immer mieser werdend.

Um einen sicheren Dauerbetrieb zu gewährleisten, ist es besser, alle paar Jahre (je nach Viel-Nutzung) die Leitungen zwischen Platine und den Gimbals zu wechseln (denn die werden laufend bewegt und brechen irgendwann nahe der Biegestelle mit der höchsten Belastung), weiter dem Sendeakku mehr Beachtung zu schenken als meist gemacht wird.
 
@Bussard: Das sehe ich prinzipiell alles genauso, ich frage mich nur, ob ein Hallsensor einen elektromechanischen Wackler gleich gut verträgt wie ein Poti.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben