Jumper R8

Gibt es eigentlich Erfahrungswerte, wie weit die Reichweite eines R8 geht, speziell die der Telemetrie Übertragung ??
Ich bin in der letzter Zeit häufiger mit meinem FPV Wing , in dem der R8 eingebaut ist, geflogen. Wenn die RSSI Anzeige stimmt, so habe ich noch guten Empfang im Bereich > 1km, aber bei der Telemetrie Übertragung bekomme ich bereits nach ca. 600m die Meldung ...Telemetrie verloren, dann kommt wieder... Telemetrie wieder hergestellt, das geht eine ganze Zeit so, aber bei 1km ist die ganz weg.
In einem anderen Wing, in dem ein FrSky X8R drin ist, funktioniert die Tele Übertragung auch noch in Bereichen > 1km.
Als Funke verwende ich die Taranis X9D+ mit der SW Version LBT 170317, auf dem R8 ist die letzte aktuelle midelec SW

Ist die Qualität des Jumper R8 doch nicht so gut wie die des X8R ??

Die Log Aufzeichnung der X9D ist angehängt, deutlich sind die Aussetzer an den geraden Strichen zu erkennen
 

Anhänge

Nachtrag
der 2. R8 ist in meiner FW190 drin, die ich LOS fliege, also nie weiter als 150..200m dort ist manchmal mein SM Datalogger drin, der dann seine Werte via S-Port an die Taranis schickt, damit hatte ich nie Probleme
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Ist die Qualität des Jumper R8 doch nicht so gut wie die des X8R?
Das kannst du wohl nur im direkten Vergleich herausfinden, indem du einen kleinen Testaufbau mit beiden Receivern machst und zeitlich unter gleichen Bedingungen (Umgebung und Wetter) Logs aufnimmst, am Besten mit einem Servotestprogramm auf dem Sender. Bei einfachen Reichweitetestfahrten am Boden hatte ich keinen Unterschied zum X8R erkennen können.

Mir ist in letzter Zeit nur aufgefallen, daß ein sehr "schön" zuckendes und ruckartig anlaufendes Servo an mehreren R8 deutlich eher bei nachgiebiger Stromversorgung (4 alte AAA-NC Akkus) zu Empfängerneustart führt (gegenüber X8R und RX6R).
Habe es aber noch nicht genauer überprüft.
 
indem du einen kleinen Testaufbau mit beiden Receivern machst und zeitlich unter gleichen Bedingungen (Umgebung und Wetter) Logs aufnimmst,
die Frage ist, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt, solange der RSSI nicht dauerhaft in den Keller geht, kann ich damit leben, Telemetrie ist für mich das Sahne Häubchen obendrauf.
Weiter weg als so ca. 1,5km fliege ich eh nicht, wenn ich das vorhätte, so würde ich sowieso zur CF Fraktion wechseln
 
Die Bauteile sind identisch. Von daher dürfte es mit gleicher Firmware auch keine Unterschiede geben. Ob midelic mit niedriger Leistung sendet, kann man feststellen, wenn man die Stromaufnahme vom X8R und R8 midelic vergleicht.
 
ok gemessen habe ich das mal mit dem GPS Logger ( auch von SM Modellbau ) aber ich gebe zu, dazu gehört das auch schon ein Stückchen Gottvertrauen dazu, das die Lage so ist wie man glaubt und das die Kurve wirklich in die richtige Richtung geht
und meist bin ich doch viel näher dran;)
 
Ich habe von midelic über 120 Mails im Postfach, mehr als die Hälfte (77) davon mit neuen Testversionen für den R8. Alle hatten Probleme mit der Telemetrie, lediglich RSSI und RxBt waren, soweit ich es erinnere, immer fehlerfrei. Ich hatte zwischendurch mehrfach einen RX8R gegengetestet, unter gleichen Bedingungen, ohne dort einen einzigen Telemetrieaussetzer zu finden. Ein ebenfalls zwischendurch getesteter R-XSR war hingegen auch mit üblen Telemetrieaussetzern behaftet, da ist eine mir nicht bekannte ältere Firmware drauf. Getestet habe ich nur die Telemetriestrecke, unter künstlich schlechten Bedingungen, im niedrigen RSSI-Bereich. Es gab bei den Tests teilweise längere Aussetzer, dort kamen zeitweise keine neuen Telemetriewerte, oder auch Extremwerte weit außerhalb des Messbereiches.
Getestet wurde sowohl mit der X9D LBT und der XLitePro FCC. Die XLitePro konnte im LBT Modus nicht binden, mit keiner R8 Testfirmware! RX8R und R-XSR hingegen hatten keine Probleme mit dem binden.
Seit dem 8.Mai habe ich plötzlich und kommentarlos nichts mehr von midelic gehört, zuvor kamen täglich neue Mails mit Testfirmware.
 
@dirk Danke für die Info, dann kann ich mir das mit dem Strom messen wohl sparen.
Aber wie schon geschrieben, ist das für mich wirklch ein nice to have Feature, bis vor einem Jahr habe ich noch die T8FG von Futaba verwendet, das gibt es gar keine Telemetrie
 
habe gerade mal die Leerlauf Stromaufnahme eines X8R gemessen ( mit eingeschaltetem Sender, damit die Telemetrie auch funkltioniert ). Liegt ziemlich genau bei 90mA. An die beiden R8 komme ich nur schwer heran, weil beide in Modelle eingebaut sind , vielleicht kann das jemand übernehmen, bei dem ein solcher Empfänger noch in der Schublade liegt
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
Das hat mich schon vor Längerem mal interessiert, deshalb jetzt schnell die verfügbaren Receiver aufgeschnallt und am Netzteil gemessen.
Interessant die Unterschiede der beiden Rx6R, was offenbar auf unterschiedliche Softwarestände zurückzuführen ist. Die neuen Receiver mit aktueller Software passen offensichtlich die Telemetriesendeleistung an. Der G-RX8 hat auch die aktuellste Software drauf.

Receiver-I-Test.jpg

Receiver_Stromaufnahme.jpg
 
@Bussard akkurate Messung und Auswertung, gefällt mir:):)
Und es bestätigt das, was @Carbonator und Dirk schon vermutet haben, das der R8 mit geringerer Leistung sendet.
Das schwanken der Stromaufnahme bei ausgeschalteten Sender kommt übrigens von der LED, die dann dauernd blinkt, hatte ich auch festgestellt
 
Den R8 liefern sie mit einer alten Firmware aus. Ich vermute dass auch auf @Bussards X8R ebenfalls noch die alte Firmware drauf ist, denn die Stromaufnahme muss ohne Telemetrie deutlich zurückgehen. Mit der alten Firmware muss man Ch3 und 4 beim Binden jumpern, um die Telemetrie abzuschalten. Das geht noch nicht über den Sender.

Ich hab auf meinen Original R8 eben die 180322 X8R Firmware draufgepackt. Damit ging die Stromaufnahme von 70 auf 60mA ohne Telemetrie zurück. Es scheint also doch einen Hardwareunterschied zu geben. Die FrSky Empfänger gehen mit Telemetrie deutlich weiter hoch: 100mA beim X4R und 90mA beim RX8R.
 
wenn ich mal auf Basis der gemessenen Werten von @Bussard nachrechne, dann komme ich beim X8R auf ca. 120mW mehr Leistung mit verbundener Telemetrie gegenüber ca. 20mW beim R8.
Wenn wir also davon ausgehen, das die ganze unterschiedliche Leistung für das Senden der Telemetrie Daten drauf geht, dann sendet der X8R mit ca. 100mW mehr, ist schon eine Menge Holz.
Und bei den andere FrSky Receivern sieht es ähnlich aus
Mein Fazit
Der R8 ist sicherlich ein guter und preiswerter Empfänger für jemanden, der vorwiegend nach Sicht ( soll heissen nicht so weit weg ) fliegt. Wenn jemand allerdings den für FPV Flüge einsetzt, die dann doch weiter weg gehen ( Long Range ??? ) dann sollte er damit rechnen, das ihm dann ab einer bestimmten Entfernung die Telemetrie Daten fehlen
 
habe gerade im Frsky Forum einen Beitrag gelesen, bei dem es auch um Telemetrie Aussetzer geht, dort kommt man auch auf die 100mW Sendeleistung für die Telemetrie.
Es geht dort aber auch um FrSky Receiver mit Telemetrie Problemen
 

Bussard

Erfahrener Benutzer
wenn ich mal auf Basis der gemessenen Werten von @Bussard nachrechne, dann komme ich beim X8R auf ca. 120mW mehr Leistung mit verbundener Telemetrie gegenüber ca. 20mW beim R8.
Kann man noch nicht abschließend sagen, das ist schließlich alles in absoluter Sendernähe gemessen. Wenn er Telemetriedaten (sinnvollerweise) feldstärkeabhängig sendet, kann das in großer Entfernung ganz anders aussehen. Da fehlen also noch die entscheidenden Außenmessungen im Freifeld.
 
Nach Dirk's Beitrag hatte ich schon befürchtet midelic würde nicht mehr am R8 arbeiten, aber in diesem Monat hat er noch eine Version gemacht.
Vom R8 hatte ich erst durch diesen Thread gehört, funktioniert sehr gut, danke.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben