Jumper T16

Komma

Erfahrener Verwender
Will mal ein kleines Update geben, damit andere auch davon profitieren.
Als erstes scheint mein ext. Modul was neueres zu sein, es ist keines aus dem RC-Group Thread.
Hat nen Jumper keine gekennzeichneten RX/TX Pins, keine Steckerleisten und ne grüne Platine.

Ich hab einfach mal nach Try and Error das Modul ausgebaut, ist ja nur ein Schnellverschluß.
Dann an USB angeschloßen, die Flash Multi gestartet, die passende Software geladen, siehe da Serial Port 3 wird erkannt, das Update gestartet....und voila.:cool:
Modul Status V1.3.0.47 AETR.
Viele Wege führen nach Rom....

Viel Erfolg im neuen Jahr.
 
Hallo,
kurze Frage:
Wie bekomm ich einen Empfänger RX4R in einer Jumper T16 mit internem - Multimodule
auf CH9 - 16 Telemetrie ON gebunden? So das die Sbus Signale aber weiterhin auf 1-16 liegen
Das Auswahl - Menü, wie ich es in der FrSky X9D angeboten bekomme erscheint hier ja nicht.
Und bitte sagt nicht, dass das nicht geht. Ich brauche das unbedingt!!!

Geht das vielleicht wie früher? Das man vor dem Binden, analog den Kanal 1+2 und Kanal 3+4 Jumped (also verbindet)? hab mich noch nicht getraut das auszuprobieren.

Gruß und gesundes neues...Frank...
 
Zuletzt bearbeitet:

Snurfer

Active member
Sorry. Stehe gerade echt auf dem Schlauch. Wo ändere ich denn die Kanal Reihenfolge? Ich habe mich so an TAER gewöhnt. Irgendwie sehe ich gerade vor lauter Bäumen den Wald nicht.

Installiert ist OTX in 2.3.4. Achja, frohes neues Jahr an alle 😉
 
Geht normal übers Bindemenü, je nachdem, ob du FCC oder LBT nutzt, die obere oder untere Variante (ab Ch 9 beginnend einstellen...)
Ja, schon klar. Der Empfänger hat dann Kanal 9-..... Aber bei der Methode ist der SBus dann auch auf Kanal 9-... Ich brauche den SBus weiterhin auf Kanal 1-16.
Ich habe in dem Modell einen F-405 Wing FC verbaut und der hat ja nur 6-7 Servosteckplätze. Das Modell ist aber ein 6 - Klappen Segler, von daher hab ich die Störklappen direkt am Empfänger angeschlossen.
Nur wenn bei dem Empfänger die 4 analogen Kanäle genau die gleichen sind wie die ersten SBus geht das nicht. Weil beim FC die ersten Kanäle fest vorgegeben sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
Über SBUS wird immer K1 bis 16 übertragen, da ist nichts einzustellen.

Wenn ich dich richtig verstehe, ist das auch wie bei mir und dem KOPILOT ein Channel-Mapping-Problem. Da hilft dann (für mich derzeit der einzige Vorteil der FrSky ACCESS-Technologie) die freie Kanalzuordnung im Empfänger....
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn dem so wäre, dass SBus immer von Kanal 1 - 16 übertragen wird, müssten nach dem Binden auf Kanal 9- 24 ja z.B. meine Querruder (Im FC auf Kanal 1) noch laufen. Und alles andere müsste auch funktionieren. Tut es aber leider nicht. Genau für eine solche Anwendung z.B hat es ja dieses Binden von den analogen Empfänger - Kanälen auf höhere Kanäle gegeben. Und wenn du 2 Empfänger einbauen möchtest und 16 analoge Kanäle nutzen willst.
Und wenn das alles so einfach wäre, hätte kein Mensch früher die Empfänger Ausgänge beim Binden mit Jumper verbinden müssen um in den Kanälen 9-xx zu arbeiten, denn das Einstellen auf CH9-24 ist auch schon zu der Zeit möglich gewesen.
Das das mit dem Sender einfach so geht, ist erst seit ca. einem Jahr möglich soweit ich weis. Da sind wir wieder bei dem Thema, nicht unbedingt alles neue ist besser. Die manuelle Methode mit dem Jumper würde jetzt mit dem Multimodule auch noch laufen. Nehm ich zumindest an. Werd ich wohl nicht drum herum kommen, wenn hier nicht noch einer antwortet, der Erfahrung und Ahnung hat einen X6R mit alter Software einzubauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
Irgend etwas läuft bei dir falsch.
Laß mal die FC weg und schließe 1-4 Servos an den Receiver an,
Wenn du normal bindest, laufen die Servos abei K1 bis 4,
Wenn du ab K9 bindest, dann laufen die Servos bei K9 bis 12
Mit einem externen Modul im Sender kannst du das Spiel bei K17-20 und K25-28 wiederholen.

Was die FC aus dem SBUS herausfischt oder ummappt, weiß ich nicht.
 
Vielen Dank an Carbonator
diese Antwort hilft mir weiter zumindest um zu verstehen, warum es nicht geht.
OpenTX auf 2.3.5N83 updaten wäre kein Problem, aber das mit der Firmware bekomm ich vermutich leider nicht hin.
Dafür barucht man soweit ich weiß ja Arduino Kenntnisse und auch gewisse Teile (USB Platine) bestimmten STM 32 BOOTLOADER usw. Da trau ich mich nicht ran, und das muss ich sagen ist mir echt zu kompliziert.
Da werde ich wohl abwarten, bis es das alles auch für "Normalsterbliche" zum normalen runterladen und installieren gibt. Dauert ja noch ein bisschen, bis der Sommer kommt.
 
@ QuadCrash
Die Bindeoptionen für das MPM sind erst vor ein paar Tagen fertiggeworden. Seit der OpenTX 2.3.5N83 kann es der Sender. Auf dem MPM muss eine selbst kompilierte aktuelle Firmware sein. Erst dann kann man den RX4R auf 9-12 binden und im SBus bleibt 1-16.
Das MPM kann es eben noch nicht einfach so.
Bin zwar nicht die hellste Kerze auf der Torte, fliege aber schon seit ca. 50 Jahren ferngesteuerte Modelle, seit ca 4 Jahren FrSky und da ist inzwischen alles so ausgereift und damit kenne ich mich inzwischen so gut aus, dass viele mit den "normalen Anlagen (Futaba, Graupner, Jeti) nur staunen, was alles möglich ist. Bin da vermutlich einfach nur zu früh bei der T16 eingestiegen. Ist vieles einfach noch mehr für die Administratoren und Profis am PC
 
Da werde ich wohl abwarten, bis es das alles auch für "Normalsterbliche" zum normalen runterladen und installieren gibt. Dauert ja noch ein bisschen, bis der Sommer kommt.
Vermutlich kommt die Tage ein neues Release von Pascal mit einer fertigen .bin Datei für das interne MPM, das hat dann die Bindeoptionen. Wenn dein MPM den Bootloader fürs Update über OpenTX noch nicht hat, musst du einmal durch diese Update Prozedur. Gibt es vielleicht auch in Deutsch hier im Thread.
 
Also ich hab die zur Zeit vermutlich neueste aktuelle Firmware von "Pascal" drauf auf dem MPM
"multi-stm-opentx-reta-noinv-v1.3.0.47.bin"
Die hat sich nach dem herunterladen anstandslos von der SD Karte aus installieren lassen. Wenn das weiterhin so funktioniert reicht mir das. Es muss nicht unbedingt über OpenTX gehen.
Wenn die Firmware raus ist, wäre ein link hier im Forum sehr nett und hilfreich
Vielen Dank.
Frank
 

nor

Neuer Benutzer
Hallo Forum
Habe ... obwohl eigentlich Graupner Nutzer ... angesichts der derzeitigen Situation bei Graupner
jetzt gleich mal " vorbeugend "auch eine Jumper T16 pro hall erworben .
( Zumal OpenTX eh auch schon länger rein neugierhalber und als " Herausforderung " reizte ) .
Also
- Die Jumper dann auch gleich mal auf OpenTX 2.3.4 geflasht .
- Und das interne MPM mit der neuesten " multi-stm-opentx-reta-noinv-v1.3.0.47.bin "
( Ging bei meiner Jumper gottseidank schon ganz einfach im Sender von der SD Karte ) .

Erfahrungen mit der Jumper T16 und den HOTT Empfängern :
----- GR-16 und GR-18 :
- Lassen sich problemlos binden , auch die Empfänger Telemetrie Werte werden im "MDL" Menü --->
" Telemeterie " mit 10 Werten angezeigt .
( Ist nur nicht ganz klar was die Werte FE02 , FE03 und FE04 bedeuten . Aber gut , die stehen eh permanent auf "0" )
Und unter "SYS" ---> Tools ---> Graupner HOTT erscheinen dann auch die Telemetrie Anzeige / Einstellung Seiten des Empfängers vollständig .
- Beim GR 18 erfreulicherweise gar alle Kreisel Einstellungen samt Zuordnungsmöglichkeiten der Kanäle / Senderschalter .
( Der GR-16 ist " nur Empfänger " . Im GR-18 ist dagegen zusätzlich auch ein Kreisel / FBL System für Heli , Multikopter und Fläche , sowie ein Vario integriert .... Was alles vom Sender aus per Telemetrie- Rückkanal eingestellt werden kann ) .

Also jedenfalls soweit wie bei Original HOTT .
Aber :
- Das integrierte Vario des Gr-18 wird nicht erkannt .
- Und auch keine externen Telemetrie Sensoren die eventuell an den Telemetrie-Port der Empfänger angeschlossen werden . ( Weder Original HOTT ; noch HOTT kompatible Sensoren von Fremdherstellern , wie z.b. Unisens E )

Gut .... scheint ja soweit noch " normal " zu sein ?
Da in OpenTX ja anscheinend erst die "Basic" / Empfänger Telemetrie von HOTT integriert ist ...Und das auch erst brandneu .
( Und mit der "erweiterten Telemetrie " auch für alle externen HOTT bzw. HOTT kompatiblen Sensoren
wird´s bei OpenTX wohl auch zukünftig sowieso schlecht aussehen ? Nachdem HOTT nur in Deutschland / Europa verbreitet , aber weltweit eher "exotisch" ist ).
Jedenfalls :
Beim neuesten HOTT Empfänger
---- Falcon 12 ( ebenfalls ein Kreisel-Empfänger )
klappt die Bindung mit der Jumper dagegen NICHT reibungslos :
Bindung " bleibt hängen " / wird nicht abgeschlossen . Die Jumper gibt Alarm .
Erst nach Aus und wieder Ein schalten von Sender und Empfänger scheint der Falcon 12 dann zwar doch noch gebunden . ( Alarm ist weg . Servos reagieren )
Aber keinerlei Telemetrie wird erkannt .... Und natürlich sind dann auch die "Anzeige / Einstellung "
Seiten des Empfängers nicht vorhanden ...

DAS ist dann doch " etwas unerklärlich " .
.... Zumal der Falcon 12 ja logischerweise eigentlich das gleiche Protokoll wie die anderen HOTT Empfänger verwenden MUSS ....
Oder hab ich hier als eher noch unbedarfter Opentx Neuling doch noch irgendeine spezielle Einstellung übersehen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotzenplotz

Erfahrener Benutzer
Hallo NOR
Hasst du auch einen Vorname, es ist so unpersönlich die Leute mit dem Nutzername anzureden.

Jetzt zu deinem Problem:
Vergrößere mal den Abstand beim binden deines Falcon Empfängers auf 1 bis 2 Meter. Das hat mir schon sehr oft geholfen.
Andererseits gib es aber auch Empfänger die sehr dicht beim Sender stehen müssen um sauber zu binden.
Ich habe leider nur noch einen GR12 aus meiner Graupnerzeit, der bindet sowohl bei 50 cm Abstand als auch bei 2 Meter problemlos.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben