OpenXsensor - Erste Schritte und Problem

rich1

Neuer Benutzer
Danke für die Hilfe!
Mit Zenerdioden kenne ich mich nicht aus! Habe mir AMS1117 Spannungswandler bestellt.
Ist für mich die einfachste Lösung!
Danke!
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Zu den Posts 952 und 953:
So, hab das heute mal gemessen mit dem Multimeter und die Aussage von devil bestätigt bekommen. Der Regler gibt 5,02 V raus und die Spannung bricht beim "rühren" mit den Sticks (Höhe / Seite / Bugrad ) gerade mal auf 4,99 V ein. Vom Empfänger wird also eine falscher Spannungswert zur Telemetrieanzeige im Sender übertragen. Ich hab die Anzeige der Empfängerspannung im Sender abgeglichen. Den für das Modell vorgesehenen Sensor muss ich nun nochmal neu flashen mit 2500mV bei 0 Strom für den Stromsensors und 5000 mV als innere Referenz.
 

devil

Erfahrener Benutzer
Der Abgleich bezog sich aber auf die RX Spannung nicht auf die von OXS wobei es die natürlich auch betrifft.
Ein Abgleich ist immer anzuraten, denn brauchbare Messergebnisse sind besser wie ein Schätzeisen. :)
Zu viel Tart Flambe und ordentlich zuviel Weiswein... sorry
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Ja, ist schon klar. Aber da ich als Versorgung des Arduino immer die Spannung vom Empfänger (=Regler) am VCC einspeise - der Einfachheit halber - und damit auch den ACS 758 versorge hatte ich - weil ich von einer Versorgungsspannung von nur 4,7V ausgegangen bin - diese als Basis für den "Nullpunkt" des ACS -> Betriebsspannung : 2 und die interne Referenz genommen. Was ja falsch war, da die Versorgungsspannung in Wahrheit 4,99 bis 5,02 V ist. Ich bleib jetzt bei den üblichen 5V , ich denke die 0,03 V Schwankung machen bei meinen Messungen nix aus.

Jürgen
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Mein letzter Selbstbau spinnt. Mal abgesehen davon dass ich keinen Strom angezeigt bekomme vom ACS 758 zeigt mir bei den Einzelzellenmessung die letzte Zelle eine deutlich zu hohen Wert ~ 6,5 V und die Gesamtspannung auch >13 V obwohl nur ein 3-Zeller dran hing mit Lagerspannung (11, irgendwas V) Ich hab die config_h nochmal geprüft. Da ist alles korrekt eingestellt. Seltsam, sowas hatte ich noch nie! Ich glaube ich werde das Teil mal in einer ruhigen Minute schlachten und alles nochmal durchsehen..Kann eigentlich nur am der "Hardware" liegen.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Jepp. Das sind Flüchtigkeitsfehler die sich einschleichen wenn man das öfter mal gemacht hat. Beim ersten Sensor prüft man doppelt und dreifach danach meint man das nicht mehr zu brauchen.:oops:
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
So, jetzt hab ich ein Problem mit der Anzeige einer 4S Einzelzellenmessung. Wenn ich in der Horus die 4 "Sensoren" per Berechnung aus Cels generieren bekomme ich bei Zelle 1 und 2 die richtigen Werte angezeigt (~3,82 bei einem Akku im Storage-Zustand) Bei Zelle 3 und 4 die ungefähr doppelten Werte 7,.... . Nur nochmal zu meiner Bestätigung: Beim Spannungsteiler wird der niedrigere Wert, z.B. bei Zelle 3 -> 10 KOhm von Zelle 3 nach Masse, der höhere - im Beispielfall 20 KOhm zum Arduino. Bei Zelle 4 dann 10K nach Masse, 30K zum Arduino. Oder ist das falsch ?
 
Beim Spannungsteiler wird der niedrigere Wert, z.B. bei Zelle 3 -> 10 KOhm von Zelle 3 nach Masse, der höhere - im Beispielfall 20 KOhm zum Arduino. Bei Zelle 4 dann 10K nach Masse, 30K zum Arduino. Oder ist das falsch ?
Der höhere Widerstand ist auf der einen Seite am Akku angeschlossen, auf der anderen Seite am Widerstand der gegen Masse geht und am Arduino. Der Messstrom I fließt vom Akku (U) über den großen R1 und den kleinen Widerstand R2 mach Masse, dazwischen wird die Spannung U2 für den Arduino abgegriffen.
Die Rechnung ist ganz einfach: I=U/(R1+R2) und U2= R2 x I

Spannungsteiler.png


Quelle: Spannungsteiler – Wikipedia
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
OK, dann ist das so wie ich es gemacht hab korrekt. Ich gab mich schon gewundert. Ich muß dann mal auf der Spannungsteilerplatine nach kalten Lötstellen oder Brücken suchen oder die komplett neu aufbauen.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Wie blöd bin ich eigentlich? Ich hab das oben natürlichen falsch geschrieben. An der Zelle hängt die eine Seite des höheren Widerstands. Die andere Seite ist mit dem kleineren Widerstand und dem Ardu verbunden. Die andere Seite des kleineren Widerstands hängt an Masse, so wie Du es beschrieben hast. Meine Beschreibung im vorhergehenden Post war natürlich Bockmist. Aber der Anschluss wie ich ihn gemacht hab ist korrekt!
 
Meine Beschreibung im vorhergehenden Post war natürlich Bockmist. Aber der Anschluss wie ich ihn gemacht hab ist korrekt!
Hab' ich mir gedacht. Genau deswegen hat sich die Beschreibung von elektrischen Schaltungen in Vers-/Reimform oder Prosa auch nicht durchgesetzt ;) Eine Skizze ist immer besser, zur Not auf'm Butterbrotpapier :)
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
So, alles doppelt und dreifach geprüft. Spannungsteiler sind korrekt, Rest der Verdrahtung auch. Folgendes Problem: Ich starte die Sensorsuche und folgende Sensoren werden gefunden: Current sowie Cels und FVas . Nun erzeuge ich im Telemetriemenue die Einzelzellen Z1 bis Z4 per Berechnung. Als Quelle Cels. Alle 4 Sensoren werden erzeugt. Nach ca. 10 Sekunden bringt der Sender die Meldung "Sensor verloren" und die 4. Zelle wird inaktiv. Wenn ich in deren Sensormenue von 4.Zelle auf 3.Zelle und dann wieder direkt zurück auf 4.Zelle ändere wird der Wert wieder angezeigt..... nach ca. 10 Sekunden das gleiche Spiel. Getestet mit 2 Empfängern, zwei (!!) Sensoren und in zwei Modellmenues. Jemand eine Idee an was das liegt?
 
Zuletzt bearbeitet:

quax2011

Erfahrener Benutzer
P.S. Nachtrag: Ich hatte ja beim Umstellen auf 2.2.2 das Problem mit der "blitzenden" Telemetrieanzeige bei einem der Modellspeicher. Könnte das eventuell damit zusammenhängen? Ich werde vielleicht noch zum Test einen neuen Modellspeicher erzeugen und prüfen ob dort das Verhalten ebenfalls auftritt!
 
Moin,

die 10 Sekunden bis "Sensor lost" sind der OpenTX Standard wenn gar keine Sensordaten kommen. Bist du sicher, dass 4 Zellen im oXs konfiguriert sind? Falls ja, miss doch mal die Spannung an den 4 Analog-Eingängen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben