PETG besser als ABS oder PLA?

efliege

Erfahrener Benutzer
Ich habe keine Ahnung was Ihr da warum immer von Rolle zu Rolle kalibrieren müsst...? Ich habe einmal in meinem Simplify3D Slicer u.a. die PETG Flowrate festgelegt und das funktioniert für verschiedene PETG Filamente und Geschwindigkeiten - spielen tue ich dann ggf. nochmal je nach Druckjob mit der Anzahl der Perimeter und der Infill-Rate. Wenn ich im Druck sehe, dass eventuell mal etwas mehr oder weniger Filament gefördert werden sollte, regel ich das on the fly plus/minus 5% über meine PI/Octoprint.

Ich muss nun nur nochmal meine Filamentlüftung optimieren - nur ein Lüfter von einer Seite ist nicht optimal - Das Ergebnis auf der Lüfter abgewandten Seite bei größeren Überhängen würde sich deutlich verbessern - habe hier schon meinen Mod. liegen und gedruckt - muss das nur noch zusammenfriemeln.
 

lmig

Erfahrener Benutzer
regel ich das on the fly plus/minus 5% über meine PI/Octoprint.
Wie machst Du das übers Octoprint?

Ich habe keine Ahnung was Ihr da warum immer von Rolle zu Rolle kalibrieren müsst...?
Wenn Du meine Posts alle aufmerksam gelesen hast, dann würdest Du wissen das ich bei ein und demselben Filamenttyp "PETG" und Filamenthersteller "REAL", zwischen den transluzenten und opaquen (hier sogar noch farbabhängig) Filamenten, sehr unterschiedliche Verhaltensweisen bei der Blobbildung an der Nozzle habe/hatte. Wahrscheinlich ist die allgemeine Extrusion zu hoch, aber trotzdem interessant wie sich die eigentlich vom Typ "PETG" her gleichen Filamemente, doch recht unterschiedlich verhalten/verarbeiten.

Bei den zuvor verarbeiteten Filamenten eSun PETG, Extrudr.eu PETG, Extrudr.eu ABS, eSun PLA, REAL PLA hatte ich dieses Verhalten nicht und habe mir daher auch keinen großen Kopf gemacht. Ich habe in den letzten ca. 6 Wochen keine Kalibirerungen am Drucker vorgenommen.

Ich finde jetzt im nachhinein kann das durchaus Sinn machen, dass man einmal für die jeweilige Rolle eine Einstellungen vornimmt, wenn man wirklich das Optimum aus dem Drucker/Filament holen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

lmig

Erfahrener Benutzer
*Faceplam*

Betriebsblindheit. Arbeite permanent mit dem "Steuerung" Tab, habe die Feed- und die Flowrate aber noch nie benutzt :rolleyes:

Danke ;)

P.S.: Entspricht die Feedrate der Druckgeschwindigkeit oder ist das nur für die Bedienung der manuellen Steuerung?

Edit: Habs schon gefunden => dürfte die prozentuale Druckgeschwindigkeit sein
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxWin

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
So, schnelles zwischenupdate:

Ich Drucke gerade bei 195c. Und es sieht wesentlich sauberer aus.


Von unten nach oben: 220 - 210 - 200
 
hi,.... da Sascha von 3DPSP so freundlich war mir eine Probe seines weissen PETGs zu schicken, wir aber verpennt haben vorher zu eruieren, welche Filamentstärke ich brauche habe ich jetzt eine Probe in 1,75mm abzugeben. Hat jemand Interesse? Einfach PN schicken.
 
@Marco,
ich meinte damit meinen schlampigen Sparkcube gegen deinen sauber aufgebauten. Bei mir ist die Qualität sehr Geschwindigkeitsabhängig. deswegen brauch ich mehrere Profile. Eins fürs sauber drucken und eins wenns schnell gehen soll mindestens.
Aber eines Tages ......

@D4rk1
schick sie doch Max Win z.B.
Wenn ich sein Material so sehe sieht es für mich nach Pla aus. Kein typisches glänzen von PETG und nach der Temp sowieso
 

efliege

Erfahrener Benutzer
So, schnelles zwischenupdate:

Ich Drucke gerade bei 195c. Und es sieht wesentlich sauberer aus.


Von unten nach oben: 220 - 210 - 200
Ich stelle morgen mal meinen 3DBenchy ein. Das sieht irgendwie anders aus (besser). Hatte auch vorher noch meinen zweiten Filament/Nozzle-Lüfter installiert.
Kann es sein, das Du auch gewaltig Z-Ribbing hast...? Klick

Edit:

Hier ist er - mit dem Synergy 21 PETG weiss gedruckt - klick.


Nun auch mit einem zweiten Lüfter gedruckt -

Simplify 3D 20% Infill, 3 Outline Perimeter, 7 solid Top Layer und 4 solid Bottom Layer.
40mm/sek., cooling 100% ab dem 2. Layer, 235 Grad Celsius - gemessen ca, 225 Grad Celsius, Bett 95 Grad mit Haarspray









[video=youtube;nLyTGyRsfno]https://www.youtube.com/watch?v=nLyTGyRsfno[/video]
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxWin

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
PETG besser als ABS oder PLA...?

Ich hab leider auch einen 3mm E3D, sonst wär ich sofort dabei ;)

Ich hab gestern noch zwei Drucke gemacht. Der erste war an sich sehr schön, doch beim abnehmen vom Druckbett (Hat sich beim abkühlen selbst gelöst) der schock:
An dem Teil klebten Teile meiner Glasplatte?! :confused:
Die Oberfläche ist abgeplatzt und Klebte am/im Druck. Gut das die Platte zwei seiten hat, doch es schockiert mich schon...

(Druck unten Kaputt nach Belastungstest)

Druck zwei war dann nicht so schön. Hier war ich nicht am Drucker und konnte erst am schluss sehen wie es geworden ist:

Vermutlich ein Stau zwischendrin. Vielleicht sind 200°C doch zu knapp. Oder ich hab mich im Druckprofil vertan. Ein neuer Test muss her...
 
Zuletzt bearbeitet:

locomarco

Erfahrener Benutzer
Wie finde ich das raus? Geschmacksprobe? Anzünden? [emoji51]
Anzünden ist in der Tat eine gute Idee :wow:
PLA brennt mit einer kleinen blauen Flamme, rußt nicht und hat auch nicht diesen typischen Geruch von verbranntem Kunststoff.

@Marco,
ich meinte damit meinen schlampigen Sparkcube gegen deinen sauber aufgebauten. Bei mir ist die Qualität sehr Geschwindigkeitsabhängig.
Mein Drucker ist zwar vom Sparkcube abgeleitet, aber zaubern kann der natürlich auch nicht.
Das Druckergebnis hängt bei mir natürlich auch von der Geschwindigkeit ab, aber ich drucke einfach den äußeren Perimeter mit 30mm/s. Der Rest wird mit bis zu 80mm/s gedruckt.
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
Das Synergy von Jacob scheint ja recht gut zu sein. Ich kann kaum Stringing erkennen. Werde den Test auch mal drucken mit dem REAL PETG. Bin aber nicht so überzeugt, dass es so sauber wird ^^
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben