Science Fiktion Modellbau

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich habe mal ein wenig an der Vitrine weiter gebaut. Ich habe in der Rückwand 3mm LEDS eingebaut. Die weissen Streifen sind Bügelfolie weiss, womit ich die Litzenkabel fest gebügelt habe. Die Leds blitzen, blinken und leuchten, so wie ich mir das vorstelle.:D

Was mir nur Sorgen macht, ist die Beleuchtung der Avalon. Da habe ich damals beim lakieren der Avalon wohl etwas Mist gebaut. Vor der Lackierung hat die Bel. einwandfrei funktioniert. Duch die flüssige Farbe der Lackierung habe ich da wohl einen Kurzschluss eingebaut. Seit der Lackierung leuchtet leider nichts mehr. :( Ob ich das Problem gelöst bekomme, weiss ich zur Zeit leider überhaupt nicht.
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": dr_al

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Und hier mal die Schleifringe, die ich auf dem Plexiglasrohr aufgeklebt habe. Ob ich die alle benötige, hängt davon ab, ob ich die Beleuchtung aktivieren kann.

Bis jetzt habe ich leider nur die blaue Led vom Triebwerk hinten zum leuchten bekommen. :(

Hoffentlich saust die AVALON in der Vitrine nicht durch noch einen Meteoritensturm und wird weiter beschädigt. :D
Bis Homestead 2 sind es noch 90 Jahre, da kann noch viel passieren.

Hat hier einer eine Idee, wie ich die Leds wieder zum leuchten bekomme????
 

Anhänge

Dr.Coolgood

Well-known member
Moin! Fehler isolieren: Hast Du wirklich einen Kurzschluß oder ist die Leitung hochohmig, sprich offen? Kannst Du einzelne LED oder Teilstränge isolieren? Dann schauen in welchem der Fehler steckt. Mühsam, und nach Murphys Law steckt der Fehler im letzten, schwierigsten zu erreichenden Stück...
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Nach vielen Stunden Suchen und Basteln, muss ich mich wohl so langsam daran gewöhnen, das ich einen Grossteil der Beleuchtung nicht zum leuchten bekomme.
Den Fehler werde ich sehr wahrscheinlich wohl nie finden. Dazu müsste ich ja die ganze Farbe der Avalon abkratzen.
Das ist mir doch zuviel Arbeit, da könnte ich ja gleich eine neue Avalon ausdrucken.
Dieses Modell ist leider suboptimal gelaufen.
Ich werde die Vitrine fertig bauen und auch das Modell in Drehung zu versetzen stellt kein Problem da. Aber die Beleuchtung in den gebogenen Armen wird wohl immer dunkel bleiben.
 

Dr.Coolgood

Well-known member
Jetzt wirf die Flinte doch nicht gleich ins Korn! Elektronik sollte sich von Lack eigentlich unbeeindruckt zeigen, nachdem dieser getrocknet ist!
Zunächst herausfinden welche Sorte von Fahler hast Du? Kurzschluss oder Hochohmig? Ersteres ist besser! Dann die einzelnen Stränge voneinander trennen - irgendwann ist der Kurzschluß weg! Von dort aus weiterarbeiten.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich glaube, du hast das Problem nicht richtig verstanden.

Die Led Bänder befinden sich in den gedrehten Armen. Kupferlackdraht als Verlängerung der an die Avalon gewickelt, fixiert und lackiert ist. Da kommt man so ohne weiteres garnicht dran, es sei denn man zerstört das Modell.
 

Dr.Coolgood

Well-known member
Ich weiss bis jetzt nicht, ob Du einen Kurzschluss hast oder hochohmig bist. Letzteres würde bedeuten, alle Kabel sind unterbrochen sind - glaube ich weniger. deswegen den Kurzschluss suchen und isolieren. Auch wenn es das aufkratzen von Lack bedeutet.
Modellbau ist manchmal knifflig und voll wundersamer Lösungen. Bevor es dunkel bleibt, würde ich schon noch Zeit investieren - aber das entscheidest Du.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht. Ich müsste das komplette Modell mehr oder weniger abkratzen. Da das Modell teilweise sehr filigran ist, würde das früher oder später die Zerstörung des Modells bedeuten.
Da kann ich dann gleich neu drucken und bauen.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich bin daher nach gut 1 Woche Denkpause hingegangen, meine Avalon "kaputt" zu machen.
Ich habe von den Kupferlackdrähten den Lack abgekratzt, damit ich besser an die Leds komme.
Fotos von der Avalon gibt es jetzt leider nicht.

Sieht schlimm aus, zu allem Ärger ist mir jetzt auch noch die Spitze der Avalon die aus PLA gedruckt ist abgebrochen. :mad: Muss auch noch wieder angeklebt werden.

Ich bleibe am Ball, aber bis das fertig ist, wird dauern.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Ich habe mich heute mal ein wenig mit der Elektronik der Avalon und den Beleuchtungsproblemen beschäftigt. Die Led vorne in der Spitze der Avalon wurde erneuert und die Spitze, die mir abgebrochen ist, wieder angeklebt. Die Led die in der Mitte der Avalon war, wurde auch ausgetauscht. Hinten leuchtet eine kleine blaue Led.
Soweit so gut.
Dann bin ich angefangen die 3 Leds auf 2 Schleifringe aufzulöten. Leds sind quasi parallel geschaltet. Led Tester angeschlossen uuuuuund (n) leider leuchten nur 2 der 3 Leds.

Frage ist: Warum ????????????? :mad:

Ich war den ganzen Nachmittag auf Fehlersuche, aber ich bin nicht schlau geworden.
Vorne ist eine rote, in der Mitte eine gelbe und hinten eine blaue Led. Warum brennen die rote und die gelbe Led, aber nicht die blaue Led. Wenn ich die blaue Led vom Schleifring ablöte und teste, leuchtet die herrlich blau. Sobald ich wieder am Schleifring anlöte, leuchten nur die rote und die gelbe, obwohl alle 3 Leds am gleichen Stromkreis hängen.
Die Leds werden später an einer KSQ angelötet und mit 6V betrieben


Die Beleuchtung in den 3 gedrehten Armen ist nach wie vor tot. Da leuchtet garnichts.
Ich habe schon mit dem Durchgangsprüfer die Kupferlackdrähte durch gemessen aber leider noch keinen Erfolg gehabt.
So allmählich entwickelt sich die Avalon zum Alptraum. :cry:
 

Anhänge

Elyot

Erfahrener Benutzer
LED's unterschiedlicher Farbe parallel schalten, ist keine gute Idee. Die Flusspannung der LED's ist unterschiedlich. Entweder LED's in Reihe (wenn alle den gleichen Strom vertragen) oder die LED's einzeln ansteuern. KSQ und Parallelschaltung ist übrigens auch keine gute Idee.
 

alf-1234

Erfahrener Benutzer
Elyot, das ist alles richtig, was du sagst.

Ich bin aber schon mal froh, das ich jetzt einen kleinen Teil der Avalon Beleuchtung am leuchten habe. Ich habe 2 Leds, die die gleiche Durchflussspannung haben zusammen geschaltet. Die blaue Led hat3V Durchflussspannung. Die habe ich an extra Schleifringe gelötet.
Jetzt benötige ich noch 3 Stromleiter, die den Strom auf die drehende Achse der Avalon übertragen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben