Tandem X20

loetefix

Neuer Benutzer
Archer m+ . Hab auch schon eine Eingrenzung. In Verbindung mit der spirit telemetrie kommt andauernd sensor verloren. Und immer wenn das kommt ist Kontrollverlust. Gleicher heli mit anderem Sender (radiomaster auf acess umgebaut) null probleme.
 

loetefix

Neuer Benutzer
Grade ethos 1.0.5 aufgespielt. Sensor verloren kommt immernoch, aber die Kontrolle über das Modell bleibt vorhanden. Mal sehen beim nächsten Flug.
 

loetefix

Neuer Benutzer
Es war die neueste drauf. Es war auch nicht wirklich ein Empfangsproblem oder failsafe. Der Sender hat scheinbar kurzzeitig keine Steuerupdates zum HF Modul gesendet. Steckt halt alles noch in den Kinderschuhen. Fakt ist, wir sind noch weit weg von einem nutzbaren FrSky Betriebssystem.Und eigentlich ist es eine Frechheit soetwas als funktionierendes System zu verkaufen.
 

loetefix

Neuer Benutzer
FAKT ist, das die gleiche Konfiguration mit einem andern Sender problemlos funktioniert. Das hat nichts mit bashing zu tun. Es kann ja wohl nicht sein das bei einem sensor lost kurz die Steuerbefehle nicht übertragen werden. Eigentlich ginge es mir darum andere zu schützen und zur Vorsicht zu bewegen.Wenn das jetzt ein 700er gewesen wäre, dann wäre das weniger lustig.Aber gut, soll dann jetzt jeder seine eigenen crashs haben. Ich bin hier raus. Viel spass.
 

loetefix

Neuer Benutzer
Kurz zur Info: mit Version 1.0.5 hatte ich keine Probleme mehr. Auf meine Anfrage hin wurde die 1.0.4 auch aus dem Download für die x20 genommen. Daher halte ich es für angebracht zu erwähnen das man die 1.0.4 nicht benutzen sollte, falls diese noch bei jemandem drauf ist.
 

Elyot

Erfahrener Benutzer
Mike hat mal wieder auf eine Nachfrage reagiert, jedoch nach wie vor nichts neues von der HD-Version. Okay, wer hätte etwas anderes erwartet ...
 

helle

Erfahrener Benutzer
ich habe auch eine X20S
Über die Hardware ist ja genug geschrieben, soweit ganz nett, 1-2 Dinge wurden vergessen

über die ETHOS V1.0.6 kann man nur sagen, ist eben noch ein BETA-Softwarestand
mit vielen offenen Punkte, Fehlern und kleinen Mängeln, das Grundgerüst läuft.
Das wird schon werden, ist ja von OTX abgekupfert.

------------------------------
Viel wichtiger ist, dass Frsky das wichtigste, ihr HF-Systeme nicht im Griff hat.
Ihre Kernkompetenz ist nicht sicher unter LBT, seit sie LBT für den Europamarkt machen müssen.
Jahrelange den Servoausschlagfehler unter ACCST mit LBT selber nicht gemerkt, oder vertuscht.
bis ein HF-Entwickler von R&S, denen mal auf die Füße gestiegen ist.

Dann ACCESS eingeführt das nur die Hälfte kann von dem was angekündigt wurde
Und jetzt beim Tandem-System mit LBT geht es wieder los bzw weiter.
Empfänger Aussetzer, RSSI-Werte wünsch dir was. VFR-Werte gefälscht,
Nach Aussetzer, Abbrüche, brauchen die mehrere Sekunden zum Wiederaufbau

Man kann es drehen und wenden wie man will
Die Progrmmierer der HF-Systeme, und das ist ja das wichtigste Element einer RC Anlage,
sind ein unkontrolliertbarer Sauhaufen!
Seit Jahren wird da nur rumgemurkst

Chaotischer Programmierstil, irgenwann von Leuten zusammengeschustert, die es nicht mehr gibt,
nicht dokumentiert, wo jetzt keiner mehr durchblickt was warum wie gemacht wurde.

Da brauche ich den Sourcode gar nicht kennen, es ist klar was da los ist,
(ich war selber mal so chaotischer Progrmmierer)
Nach 4 Wochen weiß man nicht mehr warum man das so und so gemacht hat damit es nur mal schnell schnell funktioniert.
Dann sind Änderungen und Erweiterungen zu machen und dann gehen plötzlich einfachste Dinge nicht mehr.

Der Laden ist zu schnell zu groß geworden
Zu viele Dinge in zu kurzer Zeit auf den Markt geworfen
Große Sprüche, aber nichts fertig gemacht
FROS für den Müll entwicklet
Mit den OpenTx Leuten zerstritten, darum jetzt ETHOS
Investor macht Druck, will Geld sehen
Panik wegen Konkurrenz von Jumper und Radimaster
Tandem muss schneller fertig werden
LBT macht nur 10% des Welt-Umsatzes aus, als unwichtig
die Welt ist mit FCC zufrieden und funktioniert.

So macht man sich seinen Ruf kaputt.

Das macht richtig Frust
 
Zuletzt bearbeitet:

loetefix

Neuer Benutzer
Ich finds sehr schade. Der Sender ist ja an sich sehr schön. An Ethos ist man im moment sehr bemüht, das muss man sagen.Nur wenn man sich nen Sender kauft für immerhin 340 euro( auch wenn einige sagen das ist nicht viel ) dann sollte er zumindest zuverlässig laufen. Paar kleine bugs,ok. Aber wenn man beim ersten Flug schon seinen Heli ins Feld haut macht das nicht grade nen guten ersten Eindruck. Ethos an sich finde ich garnicht schlecht ehrlich gesagt. Übersichtlich und bedienerfreundlich. Wenn jetzt noch die Vorschläge sinnvoll umgesetzt werden, dann wäre ich zufrieden. Mit ACCESS selbst hatte ich eigentlich nie Probleme in meiner Radiomaster (Sendemodul aus X10S mit angepasster openTx).Fliege mit den helis aber auch vlt. Max 300 meter weit weg. Seit Ethos 1.0.5 hatte ich auch keine Aussetzer mehr in der Steuerung. Diese waren auch kein Empfangsverlust (kein failsafe) ,es wurden einfach keine neuen Steuerbefehle geupdatet zum Sendemodul. Was noch blöder war, da der Heli immer weiter flog.Glücklicherweise sinkend.Als letztes wäre noch Sender ausschalten geblieben um ins failsafe zu kommen.
 

FJH

Erfahrener Benutzer
Viel wichtiger ist, dass Frsky das wichtigste, ihr HF-Systeme nicht im Griff hat.
Ihre Kernkompetenz ist nicht sicher unter LBT, seit sie LBT für den Europamarkt machen müssen.
Jahrelange den Servoausschlagfehler unter ACCST mit LBT selber nicht gemerkt, oder vertuscht.
bis ein HF-Entwickler von R&S, denen mal auf die Füße gestiegen ist.
.
.
..... die Welt ist mit FCC zufrieden und funktioniert.
Das LBT-Problem ist doch einfach zu lösen .... ;)
 

loetefix

Neuer Benutzer
Heute mit der x20 "gespielt" und plötzlich Senderspannung Warnung die noch nicht ganz ausgesprochen war, danach zack, sender aus. Akku entnommen und gemessen. Eine Zelle auf 3.7 die andere auf 3,0.......Hatte jemand ähnliches? Oder hab ich das absolute Montagsmodell.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben