Das neue FrSky ACCESS Protokoll

helitto

Neuer Benutzer
u n g l a u b l i c h:
hab mir die zeit genommen fast den ganzen fred zu lesen um stichhaltige argumente pro/contra ACCESS zu finden. meine bilanz: ausser so kleinen gimmiks wie multibinding gibts nichts was ein umstellen der vorhandenen 20 rx und zwei sendern rechtfertigen würde.

das ist meine persönliche bilanz. viel gravierender sehe ich jedoch die „politische“: bisher habe ich gerne die vielen fragen zu FRSKY und OpenTx beantwortet und jedem, der eine festplatte selbst formatieren kann zur beschäftigung mit oben genannten angeraten. das kann ich ich heute nicht mehr!!! die flut an technisch neuen begriffen, aufwärts- und abwärtskompatibilität etc und eine völlig unerklärbare parallität von 12 funken und geschätzt 35 empfänger übersteigt bei weitem den horizont eines normalfliegers.

wenn hier immerwieder von marketing die rede ist, dann wünschte ich mir die einsicht in china dass ein simples und günstiges system auch ein attraktives darstellen kann.

mit andauernden kopfschütteln: otto
 
Erhaltene "Gefällt mir": Leo1962

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
die flut an technisch neuen begriffen, aufwärts- und abwärtskompatibilität etc und eine völlig unerklärbare parallität von 12 funken und geschätzt 35 empfänger übersteigt bei weitem den horizont eines normalfliegers.
Das kann man so sehen, andererseits ist es wie mit vielen anderen Dingen auch: Beschäftigung mit dem jeweiligen Thema eröffnet neue Horizonte. Ist zugegeben aber auch schnell ein neues "Hobby" ...
 

bendh

Erfahrener Benutzer
Ich habe immer noch meine 3 Jahre alte X7 und 2 weitere, plus 30 Empfänger, in Betrieb, ohne je etwas geflasht zu haben.
Alles funktioniert.
 
Vor einem Jahr hab ich mir ne qx7 zum Testen zugelegt. Nach einem Monat mein gesamtes mpx Equipment verkauft und mir eine x10s zugelegt. Ich verwende sowohl Accst als auch ACCESS (welches ich u.a. zum testen von Redundanz nicht mehr missen möchte). Ich habe noch nie ein Problem gehabt. Mache ich irgendetwas falsch??
 
Da muss ich nicht nachdenken. Meine Aussage ist genauso unsinnig wie deine.
 

helitto

Neuer Benutzer
noch ne frage: wenn ich meine x10 nun mit neuem ISRM-S-X10 und PARA bluetooth nachrüste, dann müsste zum binden beide protokolle zur verfügung stehen ACCESS und ACCST. ist das richtig? und welche firmwareversion brauche ich dafür mit welcher version von companion? gibt es erfahrungen, ob das so einwandfrei funktoniert? ich nutze openTX.....
merci: otto
 
Zuletzt bearbeitet:
noch ne frage: wenn ich meine x10 nun mit neuem ISRM-S-X10 und PARA bluetooth nachrüste, dann müsste zum binden beide protokolle zur verfügung stehen ACCESS und ACCST. ist das richtig? ...
merci: otto
Ja, das ist richtig, bei mir(X10s mit ISRM) funktioniert das einwandfrei. Natürlich solltest/musst du die aktuelle ISRM Firmware flashen. Mit companion/opentx hat das nichts zu tun. Das sollte auch unter FrOS funktionieren. Selbstverständlich ist eine aktuelle opentx nebst companion nie verkehrt.
Gruß Rene
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Hallo zusammen. Ich hab mir in meine X12S ein ISRM Modul einbauen lassen nach dem ich dem original verbauten Modul nicht mehr so recht getraut hab. Dazu hab ich mir mal einen ACCESS Empfänger zum testen des Ganzen bestellt. Ich hab nun in der Beschreibung der FW gelesen dass die an den PWM Ausgängen angeschlossenen Servo 7ms verarbeiten können müssen. Heißt das nun dass ich meine Analogservo (z.b. Grp. 4041) an dem Empfänger nicht mehr betreiben kann?
 
Das ist eine alte Beschreibung, mittlerweile sollten 18ms (glaube ich) wieder Standard sein. Wenn du auf die Empfängeroptionen gehst, siehst du die aktuelle PWM-Rate und kannst sie auch einstellen. Der Empfänger muss natürlich verbunden sein.
 
Da wo du den Empfänger gebunden hast, ist der nächste Menuepunkt Optionen. Mit <Enter> auf den Empfängernamen kriegst du die Auswahl angezeigt.
 

quax2011

Erfahrener Benutzer
Alles klar ! Danke Dir.

Ich bin im Moment dabei die Empfänger aus den Modellen zu puhlen und sie auf die 2.** umzuflashen und neu zu binden. Dabei gehen natürlich - Murphy lässt grüßen - die Telemtrie verloren und ich muss alle Sensoren löschen, frisch suchen und die "Zusatzsensoren" wie Einzelzellen, Stromverbrauch usf. neu programmieren. Ich hoffe die FW läuft stabil. Allzu oft will ich das nicht machen. Die R8 die sich ja (noch?)nicht auf die 2.** flashen lassen verwende ich mit meiner X9D für unsere L/S Modelle. Vielleicht kommt ja noch was von Midelic in Zukunft. Wenn du möchtest kann ich dir nächste Woche mal ein paar Mule Logs mit der :poop: 2** FW / neues HF schicken zum Vergleich mit dem alten HF - falls das Wetter am Donnerstag fliegen zulässt. Die umgeflashten D8 hab ich noch nicht versucht zu binden mit der 2.** , das sollte ja funktionieren
Apropos R8. Wie flasht man den eigentlich auf X8 Firmware und geht da dann SPort ?
 
Apropos R8. Wie flasht man den eigentlich auf X8 Firmware und geht da dann SPort ?
Das ist so die Henne/Ei Frage ;) Der SPort Pegel beim R8 ist invertiert, deswegen müsste man Inverter einlöten um Standard SPort Pegel zu bekommen. Mit Invertern funktioniert der SPort und man kann ihn normal flashen. Ohne Inverter kann man mit dem FTDI flashen, aber dann geht der SPort halt immer noch nicht. Und wenn schon mal midelic drauf war, hat man den FrSky Bootloader überschrieben und die X8R Firmware geht gar nicht mehr. V2 mit R8 ist kompliziert ;), deswegen würde ich damit nur midelic fliegen, also V1. Ich hoffe ja immer noch, dass irgendeine China-Butze Mike B. anheuert und Empfänger mit seiner Firmware baut, dann wäre der ganze Versions- und Ausschlags-Mist erschlagen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben