Kurze Frage - kurze Antwort [3D Drucker]

daFexKM

Erfahrener Benutzer
Hey!

Ich versuche gerade meinen Prusa i3 Hephestos auf die aktuelle Marlin Firmware zu bringen, aber ich finde niergends die richtige Firmware, die ich noch mit Arduino öffnen kann um das Heizbett zu aktivieren. Kann mir da jemand helfen?

Ich nehme an, dass diese die richtige ist: https://github.com/bq/Marlin
Jedoch ist in dem Marlin Ordner keine Marlin.ino die ich mit Arduino öffnen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarenB

Runter kommen sie immer!
Hey!

Ich versuche gerade meinen Prusa i3 Hephestos auf die aktuelle Marlin Firmware zu bringen, aber ich finde niergends die richtige Firmware, die ich noch mit Arduino öffnen kann um das Heizbett zu aktivieren. Kann mir da jemand helfen?

Ich nehme an, dass diese die richtige ist: https://github.com/bq/Marlin
Jedoch ist in dem Marlin Ordner keine Marlin.ino die ich mit Arduino öffnen könnte.
Solange du keinen Drucker von BQ hast, wäre das originale Marlin Respository das richtige:
https://github.com/MarlinFirmware/Marlin

Dein Link führt auf einen spezifischen Fork von BQ mit vermutlich entsprechenden Anpassungen.
 

daFexKM

Erfahrener Benutzer
Doch, mein Drucker ist von BQ, der normale Prusa i3 Hephestos halt. Diese Firmware habe ich shcon probiert, der Drucker zeigt dann gar nichts mehr an auf dem LCD.
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
schau doch mal genau in der LCD Konfiguration das du das entsprechende Display wählst. zumiest findest du in der Druckerdoku eine beschreibung (oder eben in der alten software) und stellt das entsprechende Display ein. ist kein hexenwerk und läuft nur über einen define
 

daFexKM

Erfahrener Benutzer
Ich kenne mich da gar nicht aus, habe versucht was aus der Alten firmware zu übernehmen aber das ändert nichts. Ich habe damals als ich das Heizbett nachgerüstet habe total einfach eine Firmware runtergeladen, eine Zeile bezüglich des Heizbettes geändert und fertig. Gibt es denn keine fertige Firmware für den Prusa i3 Hephestos? So verbreitet wie der Drucker ist, muss es doch eine einfache lösung geben..
 

daFexKM

Erfahrener Benutzer
Danke für eure Hilfe, habs mehr oder wneiger hinbekommen, jedoch habe ich mich jetzt entschieden die vorgefertigte von BQ zu nehmen. Steuere mein Heizbett jetzt extern.

Da kommt mir gleich noch eine Frage auf, kann mir jemand ein gutes Heizbett empfehlen? Ich habe derzeit das MK2, jedoch bin ich nicht zufrieden. Packt keine Temperaturen für ABS und heizt nicht gleichmäßig.
 

volker3.0

Erfahrener Benutzer
moin,

eine frage zum umbau meines hephestos 2 auf eloxierte ddp.
wie weit sollte der abstand der düse zum heizbett denn sein?
ich habe gelesen, man soll die bahnen nur auflegen und ja nicht aufdrücken, da die sonst beim lösen die eloxierung mit runter reißen....

aber ein wenig druck benötige ich ja, damit die einzelnen bahnen sich miteinander verbinden. gerade bei 0,1 will man ja eine komplett glatte fläche haben, ohne dass man einzelne bahnen sieht. das funktioniert ja nur, wenn man recht nah mit der düse am bett ist.
 

shackfu

Erfahrener Benutzer
Hallo,
ich habe mir einen d-bot gebaut. Als Heizbett habe ich ein PCB 30x20cm.
Leider braucht mein Controller super lange zum aufheizen + bei 60 grad ist Schluss. Ich habe ein MKS Gen 1.2. Netzteil ist 12V.

Würde es etwas helfen, wenn ich ein SSR (SolidStateRelay) benutze und es so direkt vom Netzteil versorgen lasse? Evtl macht der Mosfet auf dem Controller nicht voll auf?
Vorher habe ich ein 20x20 PCB Heatbed betrieben. Das funktionierte tadellos.
Schon einmal vielen Dank für Tipps!
 

Edwin

Erfahrener Benutzer
Einfach gesagt nein,
Das SSR macht nur Sinn wenn Du damit das Heizbett mit einer höheren Spannung versorgst und es so mehr Leistung hat. Aber vorsicht. Bei doppelter Spannung hast Du die ca. 4fache Leistung.
Bei Deiner Konstelation bleibt die Spannung aber gleich sollange diese vom selben Netzteil kommt.
 
Hy wollte mal fragen ob schon jemand Erfahrungen mit 3D Scannern gemacht hat. Besonders die aus fernost die ja nicht mal 100€ kosten. Wie genau sind die. Kann mir nicht so richtig vorstellen das das für den Modellbau geeignet ist. Sind ja öfters mal komplizierte Teile mit Löchern ausnehmungen und so weiter die ziemlich genau passen sollten.

Lg Elmar


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
Ich habe seit Freitag ne UM2+ extendet hier stehen. lässt sich auch mit dem rechner (win10, aktuellste Cura) über USB verbinden, und es ließ sich softwareupdate auf 2.4 (Firmware Drucker) durchführen. zudem springt er wie gewohnt beim Anstecken des UM direkt auf "bereit für USB print". doch leider kommt direkt beim klicken die Fehlermeldung "es kann kein USB Druck gestartet werden, da der Drucker dies nicht zulässt"

hat jemand spontan eine idee woran das liegen könnte?
 
Hy

brauche für meinen anet a8 ein neues ptfe rohr am hotend.
muss ich diese gewindestangen mit ptfe rohr bestellen oder kann ich auch ptfe rohr als meterware nützen (innen 2mm für 1.75 Filament?)

LG Elmar
 

Weilent

Erfahrener Benutzer
ich bin absolut nicht zufrieden mit dem hotend mit dem extruder bei meinem samella.

ich hätte lieber was wie bei dem anet a8. gibts das irgendwo zu kaufen ?
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
Welches hast du denn im samella? Ich würde dir das e3d v6 / v6lite wärmstens empfehlen. Das Teil ist super, ich hab das schon mehrfach verbaut und bin sehr zufrieden.
 

Nimrod

Erfahrener Benutzer
bau einfach um auf bowden. oder DD. ich würde den Bowden nehmen. wenn du n gscheiten Extruder nimmst, kannst weiterhin alles Drucken, auch flex
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben