Multiprotokoll-Modul für Taranis und openTxV2.2 mit 4 HF-Chips und Arduino

ist Failsafe nicht immer eine Funktion des Empfängers?
Was sagt den das Manual der Empfänger wie der Failsafe zu programmieren ist. Was sind denn das für Empfänger?
 

r41065

Erfahrener Benutzer
Schau mal in die Bedienungsanleitung der Empfänger:
meistens gibt es eine Möglichkeit die Failsafepositionen über einen Knopf am RX zu Programmieren.

Andere ( meist Kopien der Originalempfänger ) haben feste Failsafepositionen: dabei wird meist Servomitte ausgegeben, für den Gaskanal jedoch Motor Aus ( -100%)
(passt für Flugregler, ein Autoregler fährt damit....)

Habt ihr einen solchen RX hilft nur einen anderen Kanal für den Motor zu verwenden.. .
 

kreidler

Erfahrener Benutzer
Bei manchen Orange DSM irgendwas Empfängern war es mal so, dass die Gasstellung beim Binden die Failsafestellung war. Eventuell mal neu mit Motor Aus binden.
 

Lexi1970

Erfahrener Benutzer
Hallo

Neu binden ist ne gute idee. Anderen kanal fuer gas könnte auch möglich sein. Denn bei mir ist gas woanders angeschlossen als bei ihm. Allerdings ist bei ihm wirklich gas auf thr vom empfänger. Bei mir auf elev glaub ich.

Werden das mit dem neu binden mal versuchen.

Ich danke euch.
 

C.P.

Erfahrener Benutzer
Ich glaube, dass das Problem der kurzen Reichweite nicht im Modul liegt, sondern in den Empfängern der Modelle, die man damit normalerweise steuert. Mit den TinyWhoops und Schaumwaffeln, willst du eh nicht weiter weg, sonst reicht der Akku nicht mehr für den Rückweg. 😆
 
Ich möchte ja nicht nur meine Hallenflieger damit betreiben. Ich habe auch noch größere Schaumwaffeln mit normalen Spektrum Empfängern. Es wäre naturlich super wenn ich die weiterhin mit dem Modul betreiben könnte.
 

plaisthos

Erfahrener Benutzer
Vom Protokoll und der Implementierung kann das MPM Full range. Aber wie bei China Produkten üblich kannst du auch mal ne miese HW bekommen, wo die HW das nicht schafft. Aber eigentlich sollte die MPM Module das können.
 

ric

Well-known member
Ich möchte ja nicht nur meine Hallenflieger damit betreiben. Ich habe auch noch größere Schaumwaffeln mit normalen Spektrum Empfängern. Es wäre naturlich super wenn ich die weiterhin mit dem Modul betreiben könnte.
Ich denk auch, dass zB. das iRx4 "in sich den internen Sendemodulen nix nachsteht", der kritische Punkt könnte aber die Antenne sein. Die Antenne der Zusatzmodule ist ja eh schon "unter" dem Gehäuse und zusätzlich vom Metallbügel umgeben. Wer seine Antenne einfach quer am Gehäuse liegen hat, dürfte nicht allzu glücklich werden mit der Reichweite - das hab ich selber schon festgestellt. Antenne auf 45° nach oben (vom Sender aus gesehen) hingegen und schon gehen meine Flying Santa (Eachine E011) gute 100m weit - mit Telemetrie!
 
Zuletzt bearbeitet:

rix

Neuer Benutzer
Hallo Leute, das Irange4X und das MPM-Lite für die Taranis X-Lite lässt sich bei DSMX nur auf 11ms binden. Gibt es für das 22ms-Binding einen Trick?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß rix
 

rix

Neuer Benutzer
Es wird beides angeboten. Einstellung vor dem Binden auf 22ms. Beim Binden springt die Einstellung auf 11ms. Alles, auch die Telemetrie funktioniert tadellos. Beim anschließenden Wechsel auf 22ms meldet der Sender natürlich "Telemetrie verloren, Telemetrie wieder hergestellt" in laufendem Wechsel, weil er ja keine Bindung haben kann. Es ist dabei egal, ob originale Spektrum-, ORX- oder Storm-Empfänger gebunden werden.
 

rix

Neuer Benutzer
Das habe ich gemacht, mit dem Erfolg, dass 22ms stehen bleibt, aber das Phänomen "Telemetrie verloren- wieder hergestellt, wie oben beschrieben genau so wieder auftaucht.
 

rix

Neuer Benutzer
Mittlerweile habe ich eine Lösung gefunden: Nach dem Binden die Kanalzahl auf 12 Kanäle stellen, dann funktioniert alles wie gewünscht.
Vielen Dank für Eure Unterstützung
Grüße rix
 
Erhaltene "Gefällt mir": meute

rix

Neuer Benutzer
Hallo Leute, hat es von euch jemand geschafft, mit einem Multimodul die Telemetrie des FrSky G-RX8 Empfängers auf den Bildschirm zu bekommen?
Grüße rix
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben