Schnelles Modell für FPV?

#61
@nopo

Wie kommst du eigentlich auf Leistungen von 55m/s?

Der Hustler ist ja laut deiner Aussage eher moderat mit 140kmh unterwegs.

Ich fliege Hotline mit bis zu 6kw also auch ca. 75m/s, aber nicht im FPV natürlich.

Der Strix Goblin ist schon nahe am perfekten Modell mit einer hohen Flugzeit und Geschwindigkeit. Etwas mehr Geschwindigkeit wäre alkerdings auch nicht schlecht...
 
#62
Hallo FloBau
Die älteste meiner Hustler schafft mit dem derzeitigen Antrieb eine Topspeed nach Staurohrmessung von 66 bis 70 m/ s. Angetrieben von einem Scorpion 3226 an 5S. Die vordere der drei Hustler auf dem " Familienfoto" ist etwas größer und hat ein 6% NACA Laminarprofil. Der Motor Leistet bis 3,5 KW an 6 S. Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 88 bis 90 m/s. So wie du fliege ich die Maschinen manuell und nicht per FPV. Das traue ich mich nicht bei den Geschwindigkeiten. Die FPV - Hustler ist eine reine Entwicklung für zügiges aber stromsparendes FPV-fliegen mit einem gutmütigen Delta. Sie ist optimiert für eine Reisegeschwindigkeit von 16 bis 22 m/s. Das Konzept in Verbindung mit dem FC ist bisher voll aufgegangen. Im moment aber experimentiere ich mit der CO -Klasse. Also Dart250.

viele liebe Grüße

nopo
 
Zuletzt bearbeitet:
#65
Ich habe hier noch einen Finwing Albabird, welchen ich mit FC für die DJI Funke aufbauen möchte.

Wird zwar maximal 200kmh schnell, ist aber auch eher auf long range ausgelegt.
 
#66
Hallo FloBau
Habe mir gerade einmal den FinWing Albabird angesehen. Meinst du den 2Mot. ähnlich dem Multiplex Twin Star oder den Alba Bird ähnlich einem Delta / Nurflügel? Das Deltakonzept mit zwei Frontmotoren finde ich sehr interessant. Es ist einfacher in der Umsetzung als mein Hustler mit Mittelmotor und Fernwelle. Zudem ist der Schwerpunkt einfacher einzuhalten. Nachteil: man verliert einen Teil der Robustheit des gepfeilten Deltaflügels bei etwas holperigen Landungen. An den Motorgondeln bleibt man schnell irgend wo hängen.

liebe Grüße

nopo
 
#67
Ich habe die 2 motorige wie Twinstar.

Kann man auch problemlos vom Boden starten.

Die Schaumquslität ist wirklich gut.
Ich habe mir sogar 2 Kits gekauft.
Allerdings bezweifle ich, dass ich das 2. Kit brauchen werde.
 
#70
Ich hab mal überschlagen, wenn man eine maßstabsgerechte Fertiggarage mit 3,5kW antreibt, kommt das ungefähr hin ;) Mein Wing ist gestern übrigens mit 0,01kW 40km/h geflogen. Aber das hat natürlich einen Riesennachteil: Man hört gar nicht, wo er fliegt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
#71
Ich habe die 2 motorige wie Twinstar.
Jetzt hast mich angefixt.
Ich habe im Keller noch ne Twinstar, erste Modellreihe. Ich werde die mal ausgraben.
Tragflächen Profil hat die, wenn ich mich richtig erinnere, ähnlich dem angehängten Bild
Soweit ich mich erinnere war das mein bisher am langsamsten zu fliegendes (Outdoor) motorbetriebenes Flugzeug. Könnte mal versuchen in die schnelle Richtung zu "optimieren".
 

Anhänge

#72
Wenn bei der Garage Das Tor geöffnet und die Rückwand waagerecht geklappt wird ist der Cw -Wert niedriger als beim Twin Star 😂.
Bei Geschwindigkeitsangaben die ich nicht selber nachgerechnet habe bin ich immer sehr vorsichtig. Das GPS weicht hier oft um Welten ab. GPS Daten sind recht verlässlich, wenn ruhig und gleichmäßig ohne große Höhenänderungen über 300m gerader Strecke geflogen wird und die Logdaten am PC nachgeprüft werden. Mit dem ansonsten sehr guten SM - GPS Logger habe ich da schon Fluggeschwindigkeiten von über 412 km/h angezeigt bekommen obwohl der Propellerstrahl nur 276km/h betrug. Deshalb bin ich zu Messungen mit dem Prandlrohr übergegangen. Diese Systeme messen wesentlich gleichmässiger. Messfehler gibt es überall, aber bei meinen Vergleichen zwischen dem Eagle Tree Logger, dem SM - GPS und unilog System so wie dem einfachen Fahrtmesser des Feiyu AP41 lagen die Werte mit einem Fehler von deutlich unter 10% beieinander. Zur Erinnerung: GPS - Maximalwerte betrugen bei einer Maschine die nur 250 bis 260 km/h schafft bis zu 412 km/h! Der Flügel eines Twin Star oder eine ähnlichen "Schaumwaffel" wird kaum einer Luftanströmung von ~ 55m/s standhalten können. Hier braucht man nur einmal bei den F5D lern reinschauen. Dann erkennt man sehr schnell, wie ein Flügel für eine solche Geschwindigkeit aufgebaut werden muss. Nur mit speziellen Schaumflügeln sind solche Geschwindigkeiten zu beherrschen ( z.B. Ultrajet). Deshalb macht bitte eure schönen FPV Modelle nicht kaputt um Geschwindigkeiten zu erreichen für die sie nicht konstruiert wurden.

allzeit gute Rückkehr

nopo
 
#73
Klar ist ein Albabird oder Twinstar nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt.

Da eignet sich eher ein Strix Goblin oder Funjet.

Habe erst gestern erfahren, dass der FJ Ultra bei uns am Platz verboten ist. 😅
 
#78
Hallo FloBau
Letztes Jahr habe ich eine kleine Lippisch P15 mit 64er Impelller aufgebaut. Ist sehr leise und hat mit einem 3S /1500 mAh Akku ca.4 min Flugzeit. Der Empfänger passt kpl. ins Heck und der Regler unter eine Verstärkungsplatte im Rumpf. Dann bleibt im Akkuraum ausreichend Platz für den Tx.Gewicht liegt bei 500 g.

LG

nopo
 
Zuletzt bearbeitet:
#79
Wichtig wäre mir dann allerdings, dass die FPV Komponenten ausserhalb des Modells befestigt werden können, da die Air Unit sehr heiss werden kann.

Ein Bodenstart sollte auch möglich sein.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben