Sparkcube - jemand schon gebaut?

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#61
Und meine persönliche Meinung: Es gibt in Zeiten der DDP und Kapton-Heizfolien oder Silikonheizungen absolut keinen Grund mehr, MK2 oder MK3 Heizplatten zu verbauen. Keinen.
Wenn man eine Alu Dauerdruckplatte kauft, reicht eine Kapton Heizfolie sicherlich. Mit dem Pei hab ich noch nicht rumgespielt, aber die MTPlus DDP finde ich ganz gut. Die ist aber nur ganz dünn, man braucht also entweder eine Glasplatte drunter die beheizt wird oder eben das Heizbett mit Alu direkt dran. Sehe hier also keine Probleme.
 

gfunk

Erfahrener Benutzer
#63
Wenn du den Thread so genau kennst, hättest du auch gelesen, dass ich mich seit 2012 mit dem 3D-Drucken beschäftige.

Und wie du von

auf

kommst, weißt nur du.

Aber lies du mal heraus, was dir passt und verdreh die Tatsachen... :popcorn:

...]Ich habe schon viele Drucker gesehen, !Jahre lang! Leuten persönlich, in diversen Foren und google-Newsgroups geholfen, Fehlkonstruktionen und schlecht gewählte Komponenten beobachtet und verbessert[...
!Jahre lang!
 

Elton100

Erfahrener Benutzer
#64
also, um mal die schärfe hier raus zu nehmen: ich habe z.b. wert auf gehärtete linearwellen aus deutscher fertigung gelegt. das ist schon mal mit das wichtigste. da würde ich auch keine china wellen nehmen. was ich nicht so ganz verstehe ist weshalb die holzkonstruktion nicht so stabil sein soll? sie ist lauter, ja, aber auch sehr stabil. meine meinung (und erfahrung).

einen sehr guten grund für die glasplatte kann ich dir gerne nennen:
erfahrungsgemäß dauert das abkühlen und lösen ohne gewalt ca. 30-90 min. mit PETG je nach größe des bauteils. die glasplatte tausche ich einfach aus und kann sofort weiter drucken! das ist schon ein großer vorteil wie ich finde.

bg, elton
 
Zuletzt bearbeitet:
#66
Druckluftspray umgedreht pffft knack Bauteil ab ;)
Abwischen weitergehts.... Habs aber selten so eilig.
Darf nur nicht zu groß sein dann brauch man pffffffffffft :eek:

Aber auch ich habe eine Glasplatte mit Buildtak die oft zum einsatz kommt. Einfach weil ich dort nicht soviel Strom für die Heizung brauche.
 

kl_Haribo

ergebener Benutzer
#67
Ich habe nun auch angefangen, den Drucker zu bauen. Naja, noch nicht wirklich gebaut, aber schon einige Teile vor mir liegen. Problem wie bei vielen ist die Zeit, und dass man ja irgendwann auch der Frau vorzeigen muss.
Also schenk ich mir das Ding einfach selbst zu Weihnachen und kanns dann stolz präsentieren.
Der erste gebaute Drucker war der Tantillus, allerdings ist das eher ein lernobjekt gewesen.
Mal schauen, was ich noch so alles für Fehler mache. Hoffe weniger als beim ersten, vor allem bei der Teileauswahl.
geplant ist der Sparkcube mit einem Cyclops, damit die Frau auch was davon hat.
 

gfunk

Erfahrener Benutzer
#68
Ich habe nun auch angefangen, den Drucker zu bauen. Naja, noch nicht wirklich gebaut, aber schon einige Teile vor mir liegen. Problem wie bei vielen ist die Zeit, und dass man ja irgendwann auch der Frau vorzeigen muss.
Also schenk ich mir das Ding einfach selbst zu Weihnachen und kanns dann stolz präsentieren.
Der erste gebaute Drucker war der Tantillus, allerdings ist das eher ein lernobjekt gewesen.
Mal schauen, was ich noch so alles für Fehler mache. Hoffe weniger als beim ersten, vor allem bei der Teileauswahl.
geplant ist der Sparkcube mit einem Cyclops, damit die Frau auch was davon hat.
Chimera und Cyclops stehen leider noch immer auf 3-4 weeks delay :(
 

gfunk

Erfahrener Benutzer
#70
Ich hab mir mal eins aus China bestellt, angeblich sollen die Heatbreaks Full Metal ohne PTFE Schlauch sein wie sonst die China e3d Clones. Bin mal gespannt...

http://www.aliexpress.com/store/pro...g-Extrusion-cartridge/718232_32464239564.html

Hmmm, ich weiß nicht.
Ich hatte vor meinem originalen Lite6 2 Chinaclones, das Original ist einfach besser.
Würde dann zumind. die Düsen gegen welche von E3D tauschen.

Der Preis ist aber wirklich heiß... gute €100,- weniger als das original.


Edit:
Was mir noch aufgefallen ist, auf den Fotos des Clones sieht es so aus als wären die Teile gesintert und nicht spannabhebend bearbeitet worden.
Bei den beiden Heatblocks ist das schön zu sehen (leicht rauhe Oberfläche ohne Riefen vom Fräser).

Bei gesinterten Material hat man innen Lufteinschlüsse und dadurch eine schlechtere Wärmeleitung und auch schlechtere Festigkeit als bei gegossenen und gewalzten Alu.
Inwieweit sich das auf den Druck auswirkt ist halt die Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#71
Ein e3d clone hatte ich auch schon, das ging eigentlich ganz gut, bis auf die Düse, die ist vom original in der Tat besser... Hatte allerdings auch einen PTFE Schlauch im Heatbreak, das ist halt blöd weil dann nur bis max 245° geht.

Für das Chimera kann man ja auch einzelne e3d Heizblöcke nehmen, beim Cyclops kommt man bestimmt auch irgendwie an ein anständiges dran, falls das nichts taugt.
 

gfunk

Erfahrener Benutzer
#72
Ein e3d clone hatte ich auch schon, das ging eigentlich ganz gut, bis auf die Düse, die ist vom original in der Tat besser... Hatte allerdings auch einen PTFE Schlauch im Heatbreak, das ist halt blöd weil dann nur bis max 245° geht.

Für das Chimera kann man ja auch einzelne e3d Heizblöcke nehmen, beim Cyclops kommt man bestimmt auch irgendwie an ein anständiges dran, falls das nichts taugt.
Bin gespannt wie der funktioniert.
 
#73
Moin Leute,

ich baue gerade nen Sparkcube XL und möchte gerne ein E3d V6 mit bowden Extruder verwenden. Hat da einer ne gute Lösung für die halterung des Hotends? Bin mir noch nicht ganz sicher wie ich das da montieren soll.
 
#75
Das wäre für später ne Idee, ich suche im Moment eigentlich eher was als Übergangslösung, damit ich das ganze so erst mal in Betrieb nehmen kann. Also einfach ne Art Adapter oder so.

Den Schlitten wie du ihn zeigst könnte ich mir dann selbst drucken :D
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#77
Hier mal ein kurzer Zwischenstand von meinem, jetzt mit unten 2040 Profilen statt 2020 um die Stabilität zu verbessern:
IMG-20151014-WA0004.jpg
Damit es auch wirklich stabil ist, habe ich noch zusätzlich die kleinen Winkel dazu gemacht. Kosten ja nur 2€ nochwas für 10 Stk. Erster Ruckeltest ergab, dass das Teil steif ohne ende ist.

IMG-20151014-WA0001.jpg
 
#78
Welchen schlitten hast du jetzt?
Dachte der Spark XL hat schon eine passende aufnahme für ein E3D-Hotend.
ich hab den Standard Schlitten vom V1.1 XL. Das hatte ich eigentlich auch gedacht aber dann verstehe ich die Montage irgendwie nicht. Gibt's davon irgendwo ne Zeichnung, wie man das montieren soll? Ich hab leider nur den skp Viewer und kann da nichts rauslöschen... Hatte danach schon mal gesucht, aber viele haben den Extruder direkt auf dem Schlitten und das habe ich halt bei mir nicht. Da siehste halt nichts...
 

Rangarid

Erfahrener Benutzer
#79
Ich glaub das Hotend wird im original irgendwe mit dem Extruder befestigt. Ansonsten brauchst du vielleicht sowas in der art:


Da du die Teile alle hast und nichts selber drucken willst nehm ich an, dass du keinen 3D Drucker hast, der aktuell funktioniert?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben