Sub 250 mit langer Flugzeit -> Denkanstöße

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
F4Light HAL ist praktisch schon wieder "tot", weil aufgrund von Lizenzproblemen nicht im Master von Ardupilot enthalten. Dafür gibt es nun ChibiOS und damit läuft Ardupilot auf diversen Boards. Für so ein 250g Teil wäre ein CC3D Mini Revolution, eine FC mit F4 Prozessor, durchaus geeignet, wenn es denn Ardupilot sein soll ...
 

olex

Der Testpilot
Da gibt es auch modernere FCs, zB die Matek F411 Reihe: auch eine F4 CPU auf 20x20 Lochmaß Formfaktor, mit onboard OSD, VBAT Eingang und anderen Features die die Revo aufgrund ihres Alters nicht kennt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 1973

Gast
F4Light HAL ist praktisch schon wieder "tot", weil aufgrund von Lizenzproblemen nicht im Master von Ardupilot enthalten. Dafür gibt es nun ChibiOS und damit läuft Ardupilot auf diversen Boards. Für so ein 250g Teil wäre ein CC3D Mini Revolution, eine FC mit F4 Prozessor, durchaus geeignet, wenn es denn Ardupilot sein soll ...
danke ! wusste ich nicht. :)
 

fandi

Erfahrener Benutzer
Omnibus F4 hat alles was du brauchst. INAV-fähig, Baro, OSD, 3A onboard BEC, und sogar einen Stromsensor.
Ich kenne bisher nur Omnibus F3, und da taugt das BEC leider nichts.
Ist das mit dem F4 jetzt anders?
Kennst Du ein Modell mit kleinem Formfaktor, und trotzdem I2C.

Meine bisherige Idee, einen gut ausgestatteten Omnibus im großen Format,
und darauf in 20x20 4fach ESC und eine Mini Split.

Taugt hier ein R-XSR Empfänger?
Ich kenne den bisher nur vom 120er Racer, da läuft der gut.
Aber man hört immer wieder das der Reichweiten Probleme hat,
was hier natürlich wichtig ist.
Soll ein FrySky Empfänger mit Telemetrie werden, je leichter desto besser.
Ein R9mini wäre evtl ja auch was nettes, müßte man halt auch an der Funke umbauen.
Dann wird es echtes Long Range..
 

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Die Diatone 5030 Props sind einfach die leichtesten glaube ich ...

10g für Motor und fertig montierten Prop ist glaube nicht schlecht. Und da geht noch was, Welle und Kabel kann man noch kürzen :)
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": fandi

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Bin mittlerweile recht sicher, dass es auch mit 1306er Motoren (ca. 20g mehr als mit 1304) klappt. 243,8g mit allen Komponenten bis auf Cam-Halter und Antennenhalter. Falls nicht, kann ich noch die Stahlschrauben und Muttern durch Titan ersetzen, das sollte nochmal ca. 4 bis 5g bringen.
 

Anhänge

Erhaltene "Gefällt mir": fandi

rodizio1

Erfahrener Benutzer
Soo, habe jetzt einen "Prop-Abknipser" gebastelt und an der oberen Platte noch etwas Material weggenommen, sollte passen. Diagonale ist jetzt ca. 206mm. Hoffe, die abgeknipsten Props kosten nicht zuviel Effizienz bzw. Flugzeit.
 

Anhänge

udo187

Erfahrener Benutzer
Ich kenne bisher nur Omnibus F3, und da taugt das BEC leider nichts.
Ist das mit dem F4 jetzt anders?
Kennst Du ein Modell mit kleinem Formfaktor, und trotzdem I2C.

Meine bisherige Idee, einen gut ausgestatteten Omnibus im großen Format,
und darauf in 20x20 4fach ESC und eine Mini Split.

Taugt hier ein R-XSR Empfänger?
Genau das ist mein Aufbau, ein Omnibus F4 (hat aber das Format 30,5 x 30x5), dafür hat diese FC alles onboard was ich brauche (z.B. 3A BEC) bzw. die Anschlüsse dafür (Stromsensor, GPS, Kompass, 2x Servo PWM, Blackbox). Als ESC kommt eine kleine 10A 4in1 ESC 20x20 zum Einsatz (weniger als 4g). Gedruckter Adapter 30x5mm -> 20mm. Empfänger verwende ich den Frsky XM+. Ein paar Modifikationen mußte ich durchführen (5V auf ESC Rail und 5V VTX RAM Hack), da ich keine weiteren BEC (aus Gewichts- Platzgründen) verwenden möchte und alle meine Komponenten zusammen <1A ziehen.
Ein sehr guter Thread zu dieser FC: Omnibus f4 pro - RC Groups
 
Zuletzt bearbeitet:

olex

Der Testpilot
Cool! Wie machst du das denn mit dem Wurfstart? Geht vermutlich nur mit Baro und/oder GPS, oder?
Sollte ohne gehen, Wurferkennung braucht nur Gyro und ACC. Baro und GPS sind eh zu langsam um beim Wurf darauf reagieren zu können. Wurfstart für Flieger mit INAV (Launch Mode) geht auf jeden Fall ohne Baro/GPS.
 

fandi

Erfahrener Benutzer
...ein Omnibus F4 (hat aber das Format 30,5 x 30x5), dafür hat diese FC alles onboard was ich brauche (z.B. 3A BEC) bzw. die Anschlüsse dafür (Stromsensor, GPS, Kompass, 2x Servo PWM, Blackbox). Als ESC kommt eine kleine 10A 4in1 ESC 20x20 zum Einsatz (weniger als 4g). Gedruckter Adapter 30x5mm -> 20mm. Empfänger verwende ich den ...
Ich beschaffe mir gerade einen Omnibus F3 Nano, der hat I2C,
Baro und Kompass gibt es als separate Lösung, dazu ein Mini GPS.
In der Summe ist das leichter als ein großer FC mit einer GPS+Kompass Modullösung.
wenn es funktioniert, werdet ihr es hier lesen...
 

olex

Der Testpilot
Omnibus F3 Nano habe ich in einem Flieger. Funktioniert vom FC her einwandfrei, aber das OSD setzt leider ständig aus sobald man Gas gibt. Es kann jedoch sein dass es in einem <250g Copter mit geringeren Strömen nicht zu den Problemen kommt. Abgesehen davon ist das Teil ziemlich brauchbar.
 

udo187

Erfahrener Benutzer
Ich beschaffe mir gerade einen Omnibus F3 Nano, der hat I2C,
Baro und Kompass gibt es als separate Lösung, dazu ein Mini GPS
Mini GPS habe ich einige bei meinem ersten Sub-250 Versuch getestet - mit mäßigem Erfolg. Es dauerte sehr lange bis zu einem Sat-Fix bzw. wurden nur sehr wenige Satelliten gefunden. Aktuell verbaue ich ein Beitian BN-880
 

fandi

Erfahrener Benutzer
meine Wahl ist ein Beitian BN-180,
das was ich bisher hörte, war immer gut.
Noch habe ich ihn nicht hier,.....
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben