Sub 250 mit langer Flugzeit -> Denkanstöße

fandi

Erfahrener Benutzer
pew das is ja fast 10% flugzeit ;)
die ganzen VTX haben halt keinen guten Wirkungsgrad,
oder kannst Du was besseres empfehlen?
Ärgerlich finde ich auch immer, das bei INAV bei dem ersten Flug bis zum GPS Fix auch mal ein paar Minuten vergehen, was dann bei dem Stromhunger tatsächlich Flugzeit bedeutet.
Gott sei Dank ist das aber nur bei dem 1. Flug so, da danach der Fix schneller geht.
 

udo187

Erfahrener Benutzer
Ärgerlich finde ich auch immer, das bei INAV bei dem ersten Flug bis zum GPS Fix auch mal ein paar Minuten vergehen, was dann bei dem Stromhunger tatsächlich Flugzeit bedeutet.
Das hängt vom verwendeten GPS ab, hatte ich auch bei den getesteten kleinen GPS (Ublox 7 Serie NZ N32 GPS und Beitian BN-180). Da mein Kopter im "Leerlauf" ca. 1A zieht (Hauptstromfresser VTX und CAM), verkürzt diese lästige Warterei auf den GPS fix tatsächlich die Flugzeit. Beim gestrigen Flug von 0 auf 16 Satelliten < 30 Sekunden (zuvor INAV-Konfig mit dem Kopter im Keller, daher 0 Satelliten).
 

fandi

Erfahrener Benutzer
Das hängt vom verwendeten GPS ab, hatte ich auch bei den getesteten kleinen GPS (Ublox 7 Serie NZ N32 GPS und Beitian BN-180). .....
bei Sub 250 Gramm Koptern, werden die großen GPS Module leider zu schwer,
das wird gar nicht anders gehen.
--
Bis das der Fix kommt, hängt auch vom Wetter, Satelliten Stand, usw. ab
Ich kenne aber auch diverse Unterschiede bei verschiedenen Modellen.
am schnellsten ein Beitian BN880
das hier oft gelobte M8N von Banggood ist schon wieder etwas langsamer.
Katastrophe ist ein Naza kompatibles, welches ich aber wegen I2C Mangel brauche.
auch die gefundenen Satelliten unterscheiden sich ähnlich (21-18-11, selbe Reihenfolge)
das BN180 muß ich da noch testen
 

udo187

Erfahrener Benutzer
Deswegen bin ich auch auf das BN-880 gewechselt, das GPS muss verlässlich funktionieren, ansonsten würde ich gänzlich darauf verzichten.
Das höhere Gewicht (10g) relativiert sich ein wenig, da der Kompass bereits inkludiert ist (BN-180 hat keinen Kompass). Wenn ich mich richtig erinnere, hatte mein Kompass / BN-180 Sandwich ca. 6g.

Dazu ein leichtes gedrucktes Gehäuse und es passt auch auf einem Sub-250g Kopter (rot = GPS Modul, gelb = Gehäuse).
 

Anhänge

Elton100

Erfahrener Benutzer
Dazu mal ne Frage:

Bei meinem GPS habe ich in INAV unter Configuration - Mag Alignment - CW 270° Flip eingestellt.

Welche Einstellung benötigt das Beitian BN-880?

BG, Elton
 

Elton100

Erfahrener Benutzer
Wenn die Kabel hinten raus gehen und das Kompass Modul nach unten gerichtet ist, sollte Flip 180 passen
Das Kompass Modul ist wohl das, wo der Beitian Aufkleber drauf ist, richtig?

Ist das eigentlich eine Batterie auf der Platine? (sieht aus wie eine Knopfzelle) Und wenn ja, was passiert wenn die leer wird? Kann man das GPS Modul denn wegwerfen?:oops:
 

Elton100

Erfahrener Benutzer
Ich finde deine Motorgondeln, und das Landegestell sehr interessant,
was wiegen die den bei Dir.
Ich habe für meinen 250Gramm Kopter auch schon Carbon Rechteck Stäbe hier,
und überlege schon seit einiger Zeit, wie ich die Motoren am Besten montieren kann.
Deine Lösung gefällt mir richtig gut.....,

Zum GPS: ich kenne einige Kopter, wo das GPS auch im Gehäuseinneren noch sehr gute Werte liefert,
aber PETG kenne ich dazu nicht.
Aber die Option 6 Gramm zu sparen, ist sicher einen Versuch wert.
Hab das Beitian BN-880 heute bekommen. Pustekuchen 6g gespart! Das Ding wiegt knapp 14g statt der angegebenen 10g (mit Kabel). Sind also nur ca. 3g Gewichtsersparnis! Na ja, dafür verschwindet es nun "im Gehäuse".

Bin schon fleißig im CAD an dem neuen Gehäuse dran...:D

BG, Elton
 

fandi

Erfahrener Benutzer
Hab das Beitian BN-880 heute bekommen. Pustekuchen 6g gespart! Das Ding wiegt knapp 14g statt der angegebenen 10g (mit Kabel). Sind also nur ca. 3g Gewichtsersparnis! Na ja, dafür verschwindet es nun "im Gehäuse"....
die Gewichtsersparnis bezog sich aber auf dein altes GPS,
gestripped ohne Gehäuse,
da mit war nun nicht gemeint, das Du Dir ein anderes nacktes GPS holen sollst.
Das BN880 ist ein dicker Brocken, ist aber das beste GPS Modul das ich kenne.
Ob es nötig ist, ist eine andere Frage, das was Du hattest ist mir auch als gut bekannt.
 

Elton100

Erfahrener Benutzer
Sollte auch kein Vorwurf sein! Vieleicht hab ich da was durcheinander gebracht. Auf jeden Fall sollte man den Gewichtsangaben in China nicht Blind vertrauen.
Warum sind die GPS Module eigentlich alle so groß? Im Handy gehts doch wohl auch kleiner, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei dem begrenzten Platz im Smartphone solch riesige Dinger verbaut werden!?:unsure:
 

QuadCrash

Erfahrener Benutzer
Warum sind die GPS Module eigentlich alle so groß?
Warum kaufst Du so große? ;) Das BN-220 hat ca. den Durchmesser wie ein 20 Cent Stück und wiegt 3,5g ohne Kabel. Das BN-180 ist so groß wie ein 10 Cent Stück und wiegt 3,2g ebenfalls ohne Kabel. Allerdings haben beide keinen Kompass. Da ich die Teile in Wings verbaue, brauche ich den nicht.
 

Elton100

Erfahrener Benutzer
Sehr guter Beitrag Hans_Jürgen! Das würde schon mal ordentlich Gewicht sparen. Hat das jemand im Einsatz? Ist ja wohl ziemlich neu auf dem Markt. Mich macht etwas stutzig, dass man in INAV lediglich den QMC5883 auswählen kann, nicht aber den QMC5883L, wie bei Matek beschrieben.:unsure:
Außerdem ist das Teil wohl z.Zt. nirgendwo lieferbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bussard

Erfahrener Benutzer
Ist das eigentlich eine Batterie auf der Platine? (sieht aus wie eine Knopfzelle) Und wenn ja, was passiert wenn die leer wird? Kann man das GPS Modul denn wegwerfen?:oops:
Das ist Speicherbatterie, um die WÄHREND der Nutzung ermittelten Bahndaten der Satelliten, welche an genau deinem Standort gültig sind, von den Sats abzurufen und nach dem Ausschalten des GPS für einige Tage bis maximal etwa 2 Wochen im GPS speichern zu können. Wie lange das GPS speichern kann, hängt von seinem konkreten Aufbau und der Software ab, wird aber in der Regel nicht angegeben bei CN-Ware. Wenn das GPS innerhalb dieser Tage wieder eingeschaltet wird und weniger als 50 - 100km vom alten Standort bewegt wurde, weiß es die Frequenzen, Kennungen usw der zu der Zeit an diesem Ort empfangbaren Satelliten (dreht seine Radio quasi nur auf die zu nutzenden Frequenzen), und kriegt so innerhalb von Sekunden den ersten Fix.

Wenn die Batterie alt wird, frisch vom Händler ist nicht frisch vom Batteriewerk, macht sie eher schlapp und das GPS macht einen Kaltstart (dreht das Radio Kanal für Kanal durch und horcht eine Weile, ob was Sinnvolles empfangbar ist).
Ebenso, wenn du verreist und am neuen Ort das GPS einschaltest.

Auf die 2. Frage oben - wenn du löten und fein arbeiten kannst, und die Zelle leer ist, ist sie wechselbar. Nicht für jeden machbar! Hab vor Jahren an meinem ersten GPS eine größere Zelle per Draht angebaut, nicht schön und leicht, aber geht.

Gruß

Vorhersagen der Satelliten-Positionen durch A-GPS, TrueFix, InstantFix
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben