Sub 250 mit langer Flugzeit -> Denkanstöße

benowe

Erfahrener Benutzer
#81
Oh je, wenn Du bei Deinem Rahmen schon an den 240g kratzt, dann wird es für mich spannend.
Der Akku hat mich etwas überrascht 112g anstelle von 100g lt. Datenblatt- der hat aber einiges an Strippotential...
Motoren sind auch etwas schwerer als gedacht, lt. Datenblatt 10,5g ohne Kabel. Mit Kabel, Propnut +2x M2 Befestigungsschrauben=15g. Schaumamal was heute Abend auf der Waage steht...
 
#83
Aus meiner Messung:
1306-3100_Props.jpg

Vielleicht interessant? Propellergewicht der 6x3 Gemfan steht auch dabei. Der 1306er ist damit aber etwas überfordert bei Vollgas, sonst wären es mehr g/W.
 
#85
Habe leider keine 6x2, würde mich auch interessieren. Allerdings gibt es da nicht wirklich etwas bezahlbares, oder?
Dauervollgas würde ich nicht unbedingt testen wollen mit den 6x3, dafür wären sie etwas effizienter als die 5x3.
Zum gemütlich herumfliegen gehen sie aber auf jeden Fall! Wenn schönes Wetter wäre, würde ich es testen...
 

benowe

Erfahrener Benutzer
#86
Habe leider keine 6x2, würde mich auch interessieren. Allerdings gibt es da nicht wirklich etwas bezahlbares, oder?
Dauervollgas würde ich nicht unbedingt testen wollen mit den 6x3, dafür wären sie etwas effizienter als die 5x3.
Zum gemütlich herumfliegen gehen sie aber auf jeden Fall! Wenn schönes Wetter wäre, würde ich es testen...
Ich hab bisher auch nix bezahlbares gefunden ... Kann irgendwann mal testen was brauchbarer fliegt 5" oder 6" hab noch ein paar Säckchen von den 5x3 rumliegen.

Was nimmst Du denn für Propeller und was wiegen die? Suche noch leichte Props 6X3.
Diatone 6x3 ca. 13g https://hobbyking.com/en_us/ghost-6...-flying-led-illumination-set-of-4-cw-ccw.html die findet man auch nur durch Zufall, liegen bei HK in der Kategorie 5 Zoll Props :rolleyes:

Achja auf der Waage stehen heute 228g.
 
Zuletzt bearbeitet:

fandi

Erfahrener Benutzer
#89
Da fragt man sich ja direkt, ob ein 6" Frame hier wirklich sinnvoll ist,
schwereres Frame und schwerere Propeller, machen ja den Vorteil zu nichte.
Und es wird nur schwerer, die 250Gramm ein zu halten.
6020 gibt es wohl nur als teure Carbon.
6030 halten die Motoren nicht aus, ok ein BR 1306 Racerstar scheint es noch zu schaffen,
die Effizienz ist dann aber trotzdem schlechter als beim 6020 Propeller
 
Zuletzt bearbeitet:

benowe

Erfahrener Benutzer
#90
Da fragt man sich ja direkt, ob ein 6" Frame hier wirklich sinnvoll ist,
schwereres Frame und schwerere Propeller, machen ja den Vorteil zu nichte.
Und es wird nur schwerer, die 250Gramm ein zu halten.
6020 gibt es wohl nur als teure Carbon.
6030 halten die Motoren nicht aus, ok ein BR 1306 Racerstar scheint es noch zu schaffen,
die Effizienz ist dann aber trotzdem schlechter als beim 6020 Propeller
Ja dein Einwand ist berechtigt - auf der anderen Seite Versuch macht kluch :)
6 Zoll Frame -> 27g als 5 Zoll Frame vielleicht 23g aber wohl eher 24g...
Ich verwende die Amax 1306er https://www.amaxshop.com/index.php?route=product/product&product_id=861 und bin optimistisch, das die das aushalten. Ich mach mir eher sorgen, dass ich die Li-Ionen mit den 6" kille ...
 
#91
Wenn der LiIon zu hoch belastet wird, bricht er halt mit der Spannung ein, das begrenzt dir automatisch den Strom ;-)
Bei 6V sind es nur noch etwa 4,5A max. pro Motor, bei Verwendung der 6x3 (laut Drive Calculator), das halten die Motoren aus.
 

Brainstorm

Übung macht den Meister
#92
6030 halten die Motoren nicht aus, ok ein BR 1306 Racerstar scheint es noch zu schaffen,
die Effizienz ist dann aber trotzdem schlechter als beim 6020 Propeller
Andi: Kommt natürlich auf die KV vom Motor an. Vor ein paar Jahren einen super effizienten 5" Kopter mit RCX 1306 2300KV gebaut. Der ist mit 2S 950mAh elend lange geflogen. Ich denke mit 2300KV sollte der Motor auch 6030 antreiben können.

Ich verwende die Amax 1306er https://www.amaxshop.com/index.php?route=product/product&product_id=861 und bin optimistisch, das die das aushalten. Ich mach mir eher sorgen, dass ich die Li-Ionen mit den 6" kille ...
Beno: 3100KV ist halt schon eher viel. Wenn der Motor die Li-Ion Batterien zerstört, hilft ein niedrigerer KV Wert sicher! ;)
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#93
An welche Zellen denkt Ihr denn bzw. wollt ihr verwenden? Ich erinnere mich, dass die 18650 30A Dauerstrom aushalten.

Ich dachte an folgende Zellen:

https://www.akkuteile.de/lithium-io...-3120mah-3-6v-3-7v-flat-top-max-30a/a-100680/

Gemäß Stoscheks Tabelle wird im Normalflug ca. 10A, ggf. 15A benötigt, im Extremfall über 20A. Das müssten die Zellen doch aushalten, oder?


In der Tabelle steht ca. 50g. Ganz unten drunter steht 62g. Was wiegen die denn wirklich? Langsam geht meine Gewichtskalkulation den Bach runter. Wäre toll, wenn hier noch mehr "echte Gewichte" von Bauteilen gepostet würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

benowe

Erfahrener Benutzer
#94
An welche Zellen denkt Ihr denn bzw. wollt ihr verwenden? Ich erinnere mich, dass die 18650 30A Dauerstrom aushalten.

Ich dachte an folgende Zellen:

https://www.akkuteile.de/lithium-io...-3120mah-3-6v-3-7v-flat-top-max-30a/a-100680/

Gemäß Stoscheks Tabelle wird im Normalflug ca. 10A, ggf. 15A benötigt, im Extremfall über 20A. Das müssten die Zellen doch aushalten, oder?


In der Tabelle steht ca. 50g. Ganz unten drunter steht 62g. Was wiegen die denn wirklich? Langsam geht meine Gewichtskalkulation den Bach runter. Wäre toll, wenn hier noch mehr "echte Gewichte" von Bauteilen gepostet würden.
Hallo Brandtaucher,
ich hab bei meinem Baubericht möglichst alles aufgelistet ... ich könnte auch die Bilder hier einstellen wenn das gewünscht wird.
Bei meinem Li-ion sind diese hier verbaut: https://www.akkuteile.de/lithium-io...inr-18650-30q-3-6v-3-7v-3000mah-15a/a-100805/
Gewicht 2x18650+XT60+Schrumpschlauch usw. 103g

@ Brainstorm, ja 2300kv wären perse für 6" sicherlich besser geeignet :eek:
lt. Stoscheks Berechnungen sind die 3100kv allerdings etwas effizienter, zumindest an Gemfan 5x3.

lt. ecalc müssten die Li-ion knappe 7C max. abkönnen um mit den 3100kv + 6 Zoll Props fliegen zu können.
Von daher gehe ich davon aus, das sich der Kopter nicht als Feuerstreifen am Horizont verabschiedet.
Wenns mit den 6Zoll Props nicht so schön fliegt, dann nehme ich einfach 5x3er freue mich über 6g Gewichtsersparnis und überlege mir ob ich noch einen größeren Li-ion Akku draufpappe.

Ziel ist ja u250g, FPV (für manche noch inkl. GPS), + 20 Minuten Flugzeit oder haben sich die Limite verschoben? 50 min. Flugzeit?
 
Zuletzt bearbeitet:

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#95
Deinen Baubericht habe ich heute erst entdeckt ;-) Hier laufen soviele Threads zu Sub250 parallel, dass ich am Handy die Orientierung verloren habe.

Dennoch mal eine vielleicht doofe Frage: Woher kommen bei Dir die 5V für das Board und ggf. Empfänger? Da sind doch nirgends BEC verbaut etc. Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch. Wenn ich ein 4in1 ohne BEC mit einem Matek F7 nehme, brauche ich doch irgendwoher 5V für den FC und ggf. für meinen Graupner-Empfänger. Wo ist mein Denkfehler?


P.S.: Bei "Deinen" Zellen steht unten drunter auch 60g - ist ggf. das Versandgewicht. Warum Du diese Zellen nimmst, obwohl die Sony Konion US18650VTC6 bessere Daten haben, verstehe ich noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

benowe

Erfahrener Benutzer
#96
Deinen Baubericht habe ich heute erst entdeckt ;-) Hier laufen soviele Threads zu Sub250 parallel, dass ich am Handy die Orientierung verloren habe.

Dennoch mal eine vielleicht doofe Frage: Woher kommen bei Dir die 5V für das Board und ggf. Empfänger? Da sind doch nirgends BEC verbaut etc. Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch. Wenn ich ein 4in1 ohne BEC mit einem Matek F7 nehme, brauche ich doch irgendwoher 5V für den FC und ggf. für meinen Graupner-Empfänger. Wo ist mein Denkfehler?


P.S.: Bei "Deinen" Zellen steht unten drunter auch 60g - ist ggf. das Versandgewicht. Warum Du diese Zellen nimmst, obwohl die Sony Konion US18650VTC6 bessere Daten haben, verstehe ich noch nicht.
Ich habs mir einfach gemacht und einen fertigen LiIon Pack gekauft, hab auf die ganz schnelle keine brauchbaren Zellen im Lötfahne gefunden.
Akkus ohne Lötfahne und dann mit meiner 25 Jahre alten Weller Lötstation mit SMD Spitze - das wollt ich mir nicht antun :eek:
Aber stimmt schon, da ist sicher noch potential nach oben!

Als FC verwende ich die hier Mini Brushless F3 Flight Control System with Integrated OSD / 5V 1A BEC / 4-in-1 BLHeli - S 20A DShot ESC: https://www.gearbest.com/flight-con...ium=email&utm_campaign=shipping&lkid=10002198
Die hätte auch zwei zusätzliche RX TX Ports aber leider kein Baro...
 
Zuletzt bearbeitet:
#97
Gemäß Stoscheks Tabelle wird im Normalflug ca. 10A, ggf. 15A benötigt, im Extremfall über 20A. Das müssten die Zellen doch aushalten, oder?
Hatte weiter vorne ja vom ersten Testflug berichtet, da kann man auf 5,7A Schwebestrom zurückrechnen. VTX war aus, daher noch vielleicht 0,2-0,3 A dazu addieren. Den Spannungsverlauf sieht man da auch. Deutlich unter einem Lipo!
Unter dampfakkus.de z.B. gibt es sehr viele Messungen, gibt auch noch andere Quellen, aber diese Seite ist wirklich enorm umfangreich.
 

brandtaucher

Erfahrener Benutzer
#98
Schwebestrom hatte ich gesehen, das entspricht aber nicht dem Flugbetrieb. Da muss man schon großzügiger drangehen. Daher die Aufschläge.
 
#99
Aber doch nicht gleich so viel, hin- und hergeflogen bin ich schon auch. Mein erster 250g Kopter hat draußen auch nicht mehr verbraucht! Gemütlich geflogen zwar, aber trotzdem...
 

benowe

Erfahrener Benutzer
Dennoch mal eine vielleicht doofe Frage: Woher kommen bei Dir die 5V für das Board und ggf. Empfänger? Da sind doch nirgends BEC verbaut etc. Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch. Wenn ich ein 4in1 ohne BEC mit einem Matek F7 nehme, brauche ich doch irgendwoher 5V für den FC und ggf. für meinen Graupner-Empfänger. Wo ist mein Denkfehler?
Sorry ich hab das überlesen - ja du brauchst einen BEC in dem Fall dann einen externen... oder halt sowas:
https://www.banggood.com/Racerstar-...-1165080.html?rmmds=category&cur_warehouse=UK

Bist du dir mit deinen Komponenten sicher? Hab so das Gefühl es wird sehr knapp bei dir...
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben