Zohd Dart 250g

nopo

Active member
Hallo Sigi
Noch etwas ist mir aufgefallen....

Der Motor lief dann auch im Stabimode wieder, in der Luft, in der Hand, mit oder ohne GPS Fix. Also immer so wie der Gashebel steht.

Sigi[/QUOTE]

Antwort:
Achtung! Im Stabimode läuft der Motor nur mit Satfix! Im RtH Modus läuft er am Boden gar nicht.
- hast du für die Modusumschaltung einen Zwei- oder einen Dreistufenschalter benutzt? Vom Hersteller ist ein Dreistufenschalter vorgesehen. Ein Zweistufenschalter schaltet ohne Änderung 1000 mykrosekunden, ein Dreistufenschalter je Stufe 500 mykrosekunden. Kann das bei deinem Dart zu einem anderen Verhalten führen?

lG

nopo
 

nopo

Active member
Hallo Sigi

[QUOTE="Sigimann, post: 1052923, member: 18642"......

.......Das GPS erscheint mir relativ einfach zu sein, oder sehr pingelich mit der Standorbestimmung zu seim. Es dauerte gestern Abend ca. 10 min bis zum Fix und heute morgen 20 min. ......

Antwort:
Hatte ich am Flugplatz auch einmal. Ich lege jetzt den Sender immer zwei bis drei Meter vom Modell weg zur Seite und entferne mich vom Dart. Ein paar mal RtH nach Stabimode umschalten und der Satelitenfix ist da. Der GPS empfänger ist möglicherweise, wie du ja schon vermutest, sehr empfindlich auf Störstrahlung.
Abweichend vom Bauplan habe ich den GPS -Empfänger unter den schwarzen Haubendeckel geklebt. Damit funktioniert es ganz gut.

Heute hab ich dann auch die ersten GPS/RTH Versuche geflogen. Geht leider nicht lange auf unserem Platz, da er in die Flugverbotszone einfliegen will.
Die ersten zwei Flüge liefen mit sauberem Flugbild, dann kam es zu einem heftigen Nick - Nick. Mal noch etwas unempfindlicher machen.

Sigi[/QUOTE]

Antwort:

Das " Nick -Nick" ist ein typisches Nurflügelpumpen. Tritt auf, wenn er zu langsam ist,SP zu weit hinten oder die Grundkalibrierung der Querachse die Nase zu weit anhebt. Oft reicht es aber aus einfach etwas Gas zu geben und den Höhenknüppel nachzulassen.

lG

nopo

( ich muß jetzt weiter packen, heute nacht gehts in Urlaub)
 

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Hi,

danke für den schönen Baubericht. Ich möchte auch so einen Dart 250 aufbauen, da ich den originalen Dart 635 echt klasse finde.

Bin unschlüssig ob ich die Kit Version nehmen soll oder PNP. Hauptgrund für PNP wäre eigentlich nur der Motor, den die ESC ist viel zu fett und ich brauche kein BEC. Die PNP liegt 20€ über dem Kit und ein Motor liegt bei 13€ inkl. Versand. Die ZOHD ESC würde ich noch in einem LOS Flieger recyceln.

Kann mir jemand sagen ...

- Ob man die Servos der PNP Version leicht rausbekommt? Ich würde gerne andere verbauen (Emax mit Metallgetriebe, auch wenn sie schwer sind, aber die halten)
- Was der Motor wiegt? Ich habe einen Haufen gebrauchter DYS BE 1806 hier liegen. Wäre ein 1806er (20g) bereits zu schwer?
- In einem YT Video habe ich gesehen, dass die ZOHD Servos durch Crossfire gestört werden und zittern. Stimmt das?

Danke und Grüße
 

El-dentiste

1.21 Gigawatt
Moderator
flieg doch enfach de pnP version. die fliegt wirklich gut, falls mal ein servo abruahct kannst immer noch tauschen. der esc is mini... wie ne briefmarke. kauf PNP und freu dich drauf
 
Erhaltene "Gefällt mir": Knuspel

Knuspel

Erfahrener Benutzer
Hab mich übrigens für PNP entschieden, die Servos scheinen ja recht anständig zu sein.

Auch ich stelle ein Durchsacken beim Start fest. Zum Glück starte ich von einem Hügel aus, sonst würde das wohl öfter in die Hose gehen … Wenn er einmal fliegt mit 2S ist er keine Rakete, aber super sparsam und ein toller Cruiser.

Was sagt ihr denn zum Motorsturz? Im anderen Forum wird behauptet das sei ein Fehler und bewirke genau das bekannte Absacken …
 

Sigimann

Erfahrener Benutzer
Was sagt ihr denn zum Motorsturz? Im anderen Forum wird behauptet das sei ein Fehler und bewirke genau das bekannte Absacken …
Das passt auch in meine Theorie, aber ich sehe die Lösung nicht.

Meiner fliegt jetzt sehr sauber und im Flug ist auch der Einfluss des Motors kaum zu spüren. Der Dart reagiert sehr neutral auf Gas.
Nur im Langsamflug taucht er beim Gas geben ab. Das hab ich jetzt bei Kameraflügen erlebt, ich fliege langsam auf mich zu, gebe 20m vor mir gas und der Dart liegt im Grass.
Also wie beim Werfen, zu viel Gas endet ohne Stabimode in der wiese.

Aber ist es wirklich der Motorsturz? Ich kenne dieses Verhalten von anderen Heckantrieben. Meine Theorie ist, dass der Prop die Luft unter dem Flügel beschleunigt und hier der Druck abfällt = weniger Auftrieb.

Mit Schwerpunktverschiebungen hab ichs schon probiert, bringt nicht die Lösung. Hier könnte ein höhersetzen des Motors was bringen.

Sigi

Nachtrag: Ich hab ein neues GPS eingebaut, jetzt sind meine ursprünglichen Probleme weg.

Sigi
 

nopo

Active member
...

Auch ich stelle ein Durchsacken beim Start fest. Zum Glück starte ich von einem Hügel aus, sonst würde das wohl öfter in die Hose gehen … Wenn er einmal fliegt mit 2S ist er keine Rakete, aber super sparsam und ein toller Cruiser.

Was sagt ihr denn zum Motorsturz? Im anderen Forum wird behauptet das sei ein Fehler und bewirke genau das bekannte Absacken …

Hallo Knuspel
Der Motorsturz ist bei meinem Dart ok. Bei Vollgas geht er sogar in einen deutlichen Steigflug über. Nurflügel neigen aber dazu unterhalb der Fluggeschwindigkeit sehr heftig auf das Motorzugmoment zu regieren. Bei großen Nurflügeln habe ich das sogar durch einen hoch/-tief ➡️ Gas Mischer (Gas wird reduziert) kompensiert. Beim Dart reicht es aber mit gut Halbgas zu starten. Siehe hierzu auch das Video im Kommentar 125. Den Dart starte ich immer im Stabimode mit Halbgas und einem beherzten Schubs. Das funktioniert super. Beim Durchstarten nimmt mein Dart die Nase nach oben. Eine Tendenz zum Abtauchen kann ich nicht feststellen. Ich weise in diesem Zusammenhang aber noch einmal auf den SP- hin. Mein 2S Akku wiegt ganze 66g und liegt quer hinter dem Kopfspant. An den Schwerpunktmarkierungen pendelt er dann sogar mit dem Heck leicht nach unten. Fliegt damit aber sehr gutmütig.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Knuspel

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
Ich bin gestern mit meinem Dart 250 zum ersten Mal geflogen. Ich war begeistert von den Flugeigenschaften. Ich bin das Ding mit einem 4s 700mah Lipo geflogen, ging recht flott (110 km/h horizontal) und reagierte immer schön knackig. Wie ihr merkt, schreibe ich in der Vergangenheitsform. Beim Landeanflug mit dem zweiten Akku begann der Flieger plötzlich wie blöd Rollen nach links zu drehen. Nein, ein Strömungsabriss wars nicht, ich war noch mit gut 50km/h unterwegs. Ich konnte zwar die Rollen noch beenden, war aber schon zu nah am Boden und schon hats geknallt. Dabei wurde der Rumpf gebrochen. Ist zwar noch reparierbar, aber ich habe mir gleich vom Schadenplatz aus einen neuen bestellt. Es scheint so, dass die Absturzursache beim Empfänger (Frsky rsxr) zu suchen ist. Empfang hatte ich immer, der Flieger reagierte auf Steuerbefehle und das Failsafe hat nicht ausgelöst. Beim recherchieren habe ich festgestellt, dass die alte Firmware auf dem rsxr fehlerhaft ist und mit seltenen, spontanen Ruderausschlägen aufgefallen ist. Da die neue Firmware auf dem RX nicht kompatibel mit der alten Firmware auf der FS ist und ich nicht alle 10 Modelle updaten und neu binden wollte, bin ich halt mit der alten Firmware auf dem RX geflogen. Das hab ich nun davon. Wenigstens glaube ich zu wissen woran es gelegen hat und muss nun, wohl oder übel, sämtliche Empfänger und die Fernsteuerung updaten und neu binden.
Das Gute daran ist, wenn der Flieger mal repariert worden ist, fliegt man ein bisschen hemmungsloser, macht etwas mehr Spass als mit angezogener Handbremse, hehe.
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
Habe mich immer dagegen gewehrt, flüge mittels log zu analysieren. Ich hielt das immer für zeitverschwendung. Bin noch einer von der alten schule, da gabs noch kein log. In diesem fall wäre es aber hilfreich um das problem genau benennen zu können. Werde mich wohl noch damit beschäftigen müssen.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben