Zohd Dart 250g

Hallo!
Endlich ist mein 250iger fertig. Gestern war Erstflug - alles unspektakulär, das Ding startet/fliegt/landet wirklich sehr easy! (Mit frisch absolvierter EU-Pilotenlizenz fliegt es sich natürlich noch viel besser! :engel:.)

Mein Wunschgewicht zu erreichen war nicht ganz einfach: 247 g !!!

Folgende Komponenten habe ich verbaut:

  • Dart250 mit originalem Motor und Servos
  • ESC: Little Bee Spring 20 Amp
  • FC: Matek F411 Wing (inav)
  • Kamera: Caddix Nano
  • GPS: Beitian 180
  • VTX: TBS unify nano mit Furios FPV nano RHCP Antenne
  • TX: TBS crossfire Nano mit TBS Micro Empfänger Antenne (quer im Flügel)
  • Akku: Nanotech 1300mAh, 3s Lipo (als Ersatz mit exakt dem gleichen Gewicht wie meinen noch nicht fertiggestellter 2s 3500mah Lion-Akku)
Folgende Gewichts-Tuning-Maßnahmen habe ich zusätzlich angewendet:

  • ESC Schrumpfschlauch gestrippt (unproblematisch, da rundherum nur Schaum)
  • Motorkabel gekürzt und direkt am ESC angelötet (ohne Stecker!)
  • Cadix Nano mit 5min Epoxi befestigt (sehr sparsame Anwendung, low melt Heißkleber wurde wegen Temp weich)
  • hintere ESC-Abdeckung aus 1-Layer 3d-Druck (0,5 g)
  • Lipo-Halterung 1 Stk Leichschaumstoff (Klemmung)
  • VTX und TX ohne Schrumpfschlauch (so untergebracht, dass nix "kurzschließt" :eek:)
  • Alle Kabel auf Minimum gekürzt
  • Eigenbau Kameraabdeckung
Mein Setup ist für lange, ruhige FPV-Flüge ausgelegt!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hey Leute. Bin absoluter Neuling in Sachen Wings. Hab mir nun den Dart250 als PNP Version geholt samt dem ZOHD 2S Lion 3500mAh.

FC Matek 411 WSE
BN 180
Stock Esc
Propeller Stock für 2S
Runcam Split Nano
Eachine Nano Vtx
Crossfire Nano

INAV 2.6 mit den Preset Einstellungen. Servos steuert er richtig an. Motor treibt auch nach hinten an. Alles scheint perfekt.

An den Balance Punkten leicht davor perfekt in Wage. Jedoch ca. 283g Abfluggewicht. Akku ganz in Richtung FC geschoben zwecks Kopflast.

Hab nun zig Startversuche hinter mir... Und nun ja... Egal ob Vollgas, 3/4 oder halb er geht nicht hoch.

Einmal hab ich es dann doch geschafft. Nur leider weiss ich nicht mehr wie und an Höhe könnte ich auch nicht richtig gewinnen. Hab aber auch jetzt erst den Manual Mode gefunden. Im stabilized Mode tut man sich schwer.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Wäre unglaublich dankbar. Möchte den mit dem 2S Lion fliegen und so leicht wie möglich.

Danke!

Habt ihr irgendwelche Tipps?
Muss ich horizontal oder in nem Winkel werfen und mit oder ohne Anlauf usw?

Ich dachte das wird einfacher wie meine Kopter... Wirds nicht :(
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
Hallo BlackZ
Also, ich starte meinen ZOHD 250g immer im Autolaunch. Da kann man ihn beinahe in einem beliebigen Winkel schmeissen, einfach mit ein bisschen Schmackes. Ohne Autolaunch geht auch, aber, wenn er noch nicht genug Speed hat, der Wurfwinkel doof ist oder eine Windböe kommt, steckt das Ding schnell mal ein. Nun, mit dem Originalmotor (was hat der, etwas um die 2700kV oder so?) und mit 2S LiIo wird das natürlich nie ein Kraftpaket. Ich fliege meinen mit 4s Lipo und einem 3750kV Motor. So wiegt das Ganze 290 Gramm. Das Teil fliegt noch immer sehr gut, ist aber halt einfach schnell. Bei der letzten GPS Messung habe ich mit ganz wenig Rückenwind die 150km/h Marke geknackt. Nun bin ich daran, einen neuen ZOHD 250g zu bauen und schaue, genau wie Du, auch stärker aufs Gewicht. Allerdings ist jetzt schon absehbar, dass ich knapp über der 250Gramm Grenze landen werde. Weil, die 4s Lipo sind mir "heilig", ich will damit (wie mit all meinen Flugzeugen) ewig senkrecht steigen können. Zudem habe ich einen noch etwas höher drehenden Motor (4000kV) bestellt, so dass ich meinem Ziel, die 160er Marke zu brechen, näher kommen sollte.
Ich würde bei Deinem Flieger penibel auf den Schwerpunkt achten. Bei mir liegt der Schwerpunkt genau auf den Schwerpunktmarken, ohne dass sich die Nase senkt - der Flieger bleibt absolut waagrecht. Vielleicht kommt er dann auch etwas leichter auf Höhe, ohne dass Du am HR herumreissen musst wie blöd. Auch die Landung gelingt mit genauem Schwerpunkt besser. Ich lasse meinen Flieger jeweils in der Luft ausgleiten, ohne dass ich das HR berühre. Erst kurz vor dem Aufsetzen, wenn er langsam wird (bei etwa 25km/h) zupfe ich kurz am Höhenruder.
Ich habe aufgehört mit "Angle Mode" und ähnlichem herumzuexperimentieren. Ich kann noch Autolaunch, Loiter und Return to Home aktivieren, mehr nicht mehr. Bei zuviel Eingreifen der Elektronik fliegt es sich nicht mehr schön. Eigentlich fliege ich alles im Manual Mode, ist "der ehrlichste" Modus.
Also zusammengefasst würd ich Dir raten: Autolaunch programmieren und den Schwerpunkt noch ganz wenig nach hinten, dann sollte das klappen, andere fliegen auch mit 2s LiIo.

Bin auf Deinen Bericht gespannt.
 
:geek:
Hallo BlackZ
Also, ich starte meinen ZOHD 250g immer im Autolaunch. Da kann man ihn beinahe in einem beliebigen Winkel schmeissen, einfach mit ein bisschen Schmackes. Ohne Autolaunch geht auch, aber, wenn er noch nicht genug Speed hat, der Wurfwinkel doof ist oder eine Windböe kommt, steckt das Ding schnell mal ein. Nun, mit dem Originalmotor (was hat der, etwas um die 2700kV oder so?) und mit 2S LiIo wird das natürlich nie ein Kraftpaket. Ich fliege meinen mit 4s Lipo und einem 3750kV Motor. So wiegt das Ganze 290 Gramm. Das Teil fliegt noch immer sehr gut, ist aber halt einfach schnell. Bei der letzten GPS Messung habe ich mit ganz wenig Rückenwind die 150km/h Marke geknackt. Nun bin ich daran, einen neuen ZOHD 250g zu bauen und schaue, genau wie Du, auch stärker aufs Gewicht. Allerdings ist jetzt schon absehbar, dass ich knapp über der 250Gramm Grenze landen werde. Weil, die 4s Lipo sind mir "heilig", ich will damit (wie mit all meinen Flugzeugen) ewig senkrecht steigen können. Zudem habe ich einen noch etwas höher drehenden Motor (4000kV) bestellt, so dass ich meinem Ziel, die 160er Marke zu brechen, näher kommen sollte.
Ich würde bei Deinem Flieger penibel auf den Schwerpunkt achten. Bei mir liegt der Schwerpunkt genau auf den Schwerpunktmarken, ohne dass sich die Nase senkt - der Flieger bleibt absolut waagrecht. Vielleicht kommt er dann auch etwas leichter auf Höhe, ohne dass Du am HR herumreissen musst wie blöd. Auch die Landung gelingt mit genauem Schwerpunkt besser. Ich lasse meinen Flieger jeweils in der Luft ausgleiten, ohne dass ich das HR berühre. Erst kurz vor dem Aufsetzen, wenn er langsam wird (bei etwa 25km/h) zupfe ich kurz am Höhenruder.
Ich habe aufgehört mit "Angle Mode" und ähnlichem herumzuexperimentieren. Ich kann noch Autolaunch, Loiter und Return to Home aktivieren, mehr nicht mehr. Bei zuviel Eingreifen der Elektronik fliegt es sich nicht mehr schön. Eigentlich fliege ich alles im Manual Mode, ist "der ehrlichste" Modus.
Also zusammengefasst würd ich Dir raten: Autolaunch programmieren und den Schwerpunkt noch ganz wenig nach hinten, dann sollte das klappen, andere fliegen auch mit 2s LiIo.

Bin auf Deinen Bericht gespannt.
AutoLaunch beim ersten Flug ohne vorher AutoTrim & ServoTrim gemacht zu haben?🙄 Der Liebe Schwerpunkt aktuell hab ich den perfekt wenn ich meine Finger in Flugrichtung vor den Markierungen anbringe. Ist das richtig oder Finger auf den Markierungen?
 

rolfsaegesser

Erfahrener Benutzer
Ich habe aufgehört mit Autotrimm, das hat bei mir irgendwie nie ganz gestimmt. Ich trimme beim erstflug im manual Mode ganz normal, lande und drehe dann das Gestängr in die richtige Position. Autolaunch sollte auch mit "schlecht getrimmtem" Flugi gehen, da die Ruder automatisch so viel korrigiert werden, bis die Fluglage stimmt (geradeaus, steigen). Ich würde halt nur einen kleinen Steigwinkel programmieren, da nicht Leistung im Überfluss ansteht.
Also mein Schwerpunkt stimmt dann genau, wenn ich die Finger genau auf den Markierungen habe. So ist Dein Flieger natürlich kopflastig, was das Flugverhalten erklären könnte.
 
Hab nun zig Startversuche hinter mir... Und nun ja... Egal ob Vollgas, 3/4 oder halb er geht nicht hoch.

Einmal hab ich es dann doch geschafft.
Das kommt mir bekannt vor. Wenn der Motorsturz exakt passt und der Schwerpunkt minimal vorne liegt, dann verhält er sich so. Lass aber erst mal den Schwerpunkt, wie er ist und stell die Ruder 1mm nach oben und probier noch mal.

Durch den Motorsturz steigt der Dart nicht weg, wenn man Gas gibt, er wird nur schneller. Testen kann man das durch schnelles Gaswegnehmen, dann sollte er steigen - klingt doof, aber isso ;)
 
Danke für die ganzen Antworten. Wollte den ja eh leichter haben. Somit nun CFire Nano rein und heute den Resindrucker angeschmissen für ne um einiges leichtere Kamerhalterung. Verlagerung des Gewichts nach hinten. Mal sehn obs dann besser wird.

Sollte ich den Manuell nicht hoch bekommen teste ichs mal mit AutoLaunch bzw. Mit nem 3S Lipo zumindest zum trimmen.
 
Erhaltene "Gefällt mir": Bussard
Sooo Dart hat noch etwas abgespeckt. Maiden mit dem Lion lief super. Lediglich im OSD fehlt mir komischerweise noch die Höhe und meine Nirvana schreit ständig kritische Batterie aber die war voll.

Also noch zwei kleine Fehler dann läufts.

Danke an alle! Jetzt geht er butterweich selbstständig in die Luft. Sogar bei recht guten Wind schlägt er sich toll :)
 
Läuft bei Dir das Inav Lua Script?
Das brüllt gerne das der Strom alle ist.
Im Lua Menü einstellen und Ruhe ist
Ja... Altitude war im OSD außerhalb des sichtbaren Bereichs :rolleyes:.
Nach langem Testen kam ich auch drauf dass es am Inav Lua lag. Nachdem ich dann Telemetry Sensoren gelöscht hatte und neu suchen lassen hab war Ruhe nun zeigt es auch den richtigen Akkustand usw. an.

Nachdem der nun fertig ist hab ich iwie Lust auf nen richtig leichten Dart. Ohne HD, ohne Immortal T und ohne den schweren ESC. Flyrichi69 hat dahin gehend echt nen interessantes Konzept. Nen Dart mit Lion komplett unter 250g wäre schon genial.
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben