Monoprice MP Select Mini V2

#82
Läuft bei mir einwandfrei mit der beigefügten in Cura 4.4.1 erzeugten Datei.

Anhang anzeigen 179710

Auch wenn Du wenig Filament hast, last die beigefügte Druckdatei doch mal anlaufen. Du müsstest ggf. am Drucker manuell die Drucktemperatur auf 195 Grad senken.
Von dem sauberen Druckbild bin ich meilenweit entfernt. Bei mir ist immer ein fetter "Teppich" unter dem eigentlichen Gehäuse!
 
#84
Eine Mini USB

Ich weiß nicht ob das überhaupt geht aber ich hätte gerne eine feine Oberfläche.

Vielen Dank nochmal an alle die hier helfen und sich der Probleme annehmen!!

LG Micha
 

Anhänge

helipage

Erfahrener Benutzer
#86
Eine Mini USB

Ich weiß nicht ob das überhaupt geht aber ich hätte gerne eine feine Oberfläche.

Vielen Dank nochmal an alle die hier helfen und sich der Probleme annehmen!!

LG Micha
Moin Micha...
Klar geht das.
Auf deinem 2. Bild sieht es so aus, als hättest du eine kleine "unterextrusion".
Heisst, der Drucker scheint etwas zu wenig Material zu extruieren.
Dies kann man aber im Slicer (z.B. Cura) einstellen.
Oder das Bett ist nicht ganz korrekt gelevelt, so dass die 1.Schicht zu dick wird.
Dann fehlt das Materialnatürlich um die Lücken zu schließen.
Miss mal das erste Layer und vergleich die Daten mit den Einstellungen im Slicer.

Grüße
Dirk
 

RayX

Ein niemand
#90
Prima :eek: so dachte ich es mir, hier liegt dein größtes Problem.

Du musst dein Bett neu Leveln und zwar ordentlich ;):eek: keine Panik..

Druckbett auf 55Grad vorheizen, Druckkopf auf 200 Heizen ca 5 Minuten Warten bis alles richtig durchgeheizt ist, alles bleibt während des gesamten Leveln eingeschaltet!
Filament 50mm zurückziehen damit es nicht aus der Düse tropft, jetzt Düse abwischen so oft bis kein PLA mehr raus kommt. (sonst klappt das Leveln nicht so genau wie es sein müsste)

Drucker in Home fahren lassen, dann im Drucker Menü in die Manuelle Steuerung gehen und die Z Achse um 0,1mm anheben wird normal auch angezeigt wo die Z Achse steht also prüfen.
Wenn du das hast Fährst du den Druckkopf auf das druck-bett in die erste Ecke ca X20mm und Y20 also nicht ganz außen.

Jetzt eine Fühlerlehre mit 0,1mm nehmen und das Druckbett an den gefederten Schrauben unterhalb des bettes so einstellen das die Fühlerlehre mit sehr leichtem widerstand hindurch geht.
(Alternative zur Fühlerlehre ein Blatt Papier die haben meist 0,09-0,10mm bitte vorher prüfen, sonst wird das nix)
Das ganze jetzt an den anderen Ecken wiederholen.
Wenn du alle vier ecken hast noch einmal von vorne und überprüfen bzw noch einmal nachjustieren,
Grund : wenn du eine Ecke verstellst hebt oder senkt sich die gegenüberliegende Ecke auch.
Das ganze so oft machen bis die Lehre an allen Ecken gleichmäßig durch geht.

Anschließend das Filament wieder so weit vor schieben bis Material aus der Düse kommt.

Wenn alles passt, druck die Datei neu aus, ich denke du wirst dann erst mal mit dem Ergebnis zufrieden sein und wieder Fotos machen.
 
#92
Das Material was dabei gewesen ist, auch PLA!
Werde die Justage mit Fühlerlehre machen, habe das sehr penibel mit nem Blatt gemacht und habe festgestellt das der Drucktisch in der Mitte offenbar nach oben gewölbt ist, dort ist ddeutlich weniger Platz zur Düse.

Werde berichten....
 

RayX

Ein niemand
#93
Kannst auch mal mit einem Stahllineal die Ebenheit des Tisches prüfen, wenn zu sehr abweicht würde ich es Reklamieren, denn damit lässt sich dann nix ordentliches anfangen.
Der Abstand ist das aller wichtigste bevor etwas "gut" aussehen kann.

Wie ich oben schon schrieb, aufpassen wenn du eine Ecke verstellst ändert sich die gegenüberliegende auch, Leveln kann schon ne ganze Zeit lang dauern bis es ordentlich ist.
 
Sorry, dann hast du irgendwas falsch gemacht beim Leveln das das Druckbett nicht eben ist kann schon sein, aber bestimmt nicht sooo viel.


Hast du es so gemacht wie in meiner Anleitung oben ?
 
RCLogger

FPV1

Banggood

Banggood

Oben